Advertisement

Faszination Kultur- und Kreativwirtschaft: Strukturen und Potenziale

Chapter

Zusammenfassung

In den vergangenen Jahren hat sich ein drastischer Wandel vom Verständnis von Kultur als Standort- und Wirtschaftsfaktor vollzogen. Wurde bislang von einem zu fördernden Kulturbereich gesprochen, den sich die öffentliche Hand leisten muss, so steht heute das Konzept der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) als eigenständiger Wirtschaftsbereich mehr und mehr im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Hintergrund für diesen Wandel ist sicher auch, dass wissenschaftliche Ergebnisse darauf hindeuten, dass die Kultur- und Kreativwirtschaft als Vorreiterin für eine zunehmend wissensbasierte Ökonomie eine wichtige Rolle in Deutschland einnehmen kann und daher unter besonderer Beobachtung steht.

Literatur

  1. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI, Hrsg., 2014). Monitoring zu ausgewählten wirtschaftlichen Eckdaten der Kultur- und Kreativwirtschaft 2012. http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/KuK/Navigation/Mediathek/publikationen,did=625724.html. Zugegriffen: 14.03.2016.
  2. Friebe, H., Lange, B. (2010). Innovationsökologien. Vier Szenarios für die Kultur und Kreativwirtschaft in NRW 2020. http://www.creative.nrw.de/fileadmin/files/downloads/Innovationsoekologien.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  3. Miles, I., Green, L. (2008). Hidden innovation in the creative industries. London: National Endowment for Science, Technology and the Arts (NESTA)Google Scholar
  4. NESTA (2008). Creating Innovation. Do the creative industries support innovation in the wider economy? https://www.nesta.org.uk/sites/default/files/creative-innovation.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  5. NESTA (2010). Creative clusters and innovation. Putting creativity on the map. https://www.nesta.org.uk/sites/default/files/creative_clusters_and_innovation.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  6. Prognos AG, Creative Business Consult, KWF (2009). Endbericht Kultur- und Kreativwirtschaft: Ermittlung der gemeinsamen charakteristischen Definitionselemente der heterogenen Teilbereiche der „Kulturwirtschaft“ zur Bestimmung ihrer Perspektiven aus volkswirtschaftlicher Sicht. https://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/Dateien/KuK/PDF/doku-577-gesamtwirtschaftliche-perspektiven-kultur-und-kreativwirtschaft-langfassung,property=pdf,bereich=kuk,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  7. Prognos AG, Fraunhofer ISI (2012a). Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Wirkungsketten, Innovationskraft, Potentiale. Kurzfassung. http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/Dateien/KuK/PDF/die-kultur-und-kreativwirtschaft-in-der-gesamtwirtschaftlichen-wertschoepfungskette-wirkungsketten-innovationskraft-potentiale-kurzfassung,property=pdf,bereich=kuk,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  8. Prognos AG, Fraunhofer ISI (2012b). Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungskette – Wirkungsketten, Innovationskraft, Potenziale. Endbericht. http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/Dateien/KuK/PDF/die-kultur-und-kreativwirtschaft-in-der-gesamtwirtschaftlichen-wertschoepfungskette-wirkungsketten-innovationskraft-potentiale-endbericht,property=pdf,bereich=kuk,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  9. Prognos AG (2014). Datenreport zur Kultur- und Kreativwirtschaft und Künstler- und Kulturberufen in Bayern. Endbericht. http://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwivt/Publikationen/2014/Kultur-und-Kreativwirtschaft_2014.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  10. Prognos AG (2015). Empirische Untersuchung zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayerisch-Schwaben. Endbericht. https://www.schwaben.ihk.de/blob/aihk24/produktmarken/Branchen_und_Netzwerke/downloads/2374286/1543bf6c2c3fdeaf1dae267509bcf3b1/Ergebnisse-der-Studie—Langfassung-data.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.
  11. Tom Fleming Creative Consultancy (TFCC, 2015). Cultural and creative spillovers in Europe. http://www.artscouncil.org.uk/media/uploads/pdf/Cultural_creative_spillovers_in_Europe_full_report.pdf. Zugegriffen: 17.03.2016.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Prognos AGBerlinDeutschland

Personalised recommendations