Mentoring im Übergang zur ärztlichen Praxisgründung

Chapter

Zusammenfassung

Die Stärke von Mentoring-Programmen liegt darin, in Übergangsprozessen wichtige Impulse zur Berufsorientierung zu geben und einen Zugang zu informellem Wissen zu erhalten. Der Artikel zeigt auf, wie Ärztinnen und Ärzte, welche die Perspektive einer Niederlassung verfolgen, durch entsprechende Mentoring-Programme wertvolle Hinweise bei der erfolgreichen Existenzgründung einer Hausarztpraxis erfahren und Unterstützung innerhalb einer Peer-Gruppe erhalten. Dabei stärkt die Vernetzung im Rahmen der Weiterbildung das Zugehörigkeitsgefühl zur Gruppe der Allgemeinmediziner_innen, die eine Niederlassungsoption anstreben.

Schlagwörter

Mentoring Niederlassung Ärztin/Arzt Hausarzt/Hausärztin Allgemeinmediziner_in Praxis ländlicher Raum 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bühren, Astrid. 2009. Mehr Ärztinnen im Beruf. Männerdomäne Medizin verändert sich. Gastkommentar KVB. https://www.kvb.de/nachwuchs/arzt-in-praxis/praxis-und-familie/gastkommentar-dr-buehren/. Zugegriffen: 06.01.2016.
  2. Gerlach, Ferdinand. 2014. Bedarfsgerechte Versorgung. Universität Frankfurt Symposium. http://www.svr-gesundheit.de/fileadmin/user_upload/Aktuelles/2014/Praesentationen_Symposium_2014/1_SVR-Symposium2014_Einfuehrung.pdf. Zugegriffen: 15.01.2016.
  3. Hauck, Sandra. 2014. Ärzteverteilung in Deutschland: Gründe, Nachwuchsmotivation sowie Lösungsansätze und deren Folgen für die Landarztpraxen. Hamburg: Bachelor + Master Publishing.Google Scholar
  4. Heinz, Andreas, und Rüdiger Jacob. 2012. Medizinstudenten und ihre Berufsperspektiven. Bundesgesundheitsblatt-Gesundheitsforschung-Gesundheitsschutz. DOI  10.1007/s00103-011-1413-z.
  5. Lührig, Holger H., und Christina Förster. 2014. Landärztinnen: „Höllische Arbeitsbedingungen im Traumberuf“. ZWD Politikmagazin 320: 16.Google Scholar
  6. Zwack, Julika. 2013. Wie Ärzte gesund bleiben – Resilienz statt Burnout. Stuttgart: Georg Thieme Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.GleichstellungErnst-Moritz-Arndt Universität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations