Advertisement

Fortsetzung drittes Beispiel – Strategische Analyse der Beteiligung

  • Bernd HeesenEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Wir sind wieder zurück im Zahlenmaterial der HKG.

Zur Berechnung der periodischen EVA wird als Rechnungskomponente für die Beurteilung das Betriebsergebnis (operatives Ergebnis) herangezogen. Wir starten also wieder in der GuV der Beteiligung.

Schauen Sie noch einmal in unsere GuV in der strukturierten Darstellung. Das Betriebsergebnis steht ziemlich in der Mitte, aber auf jeden Fall oberhalb der Steuern.

Somit ist das Betriebsergebnis auch eine Vor‐Steuer‐Größe. Die Kapitalkosten WACC, die wir beim EVA‐Controllingansatz benötigen, sind hingegen bekanntlich eine Nach‐Steuer‐Größe.

Daher müssen wir hier noch die bekannte Anpassung vornehmen.

Literatur

  1. Lucks, K., und R. Meckl. 2002. Internationale Mergers & Acquisitions – Der prozessorientierte Ansatz. Berlin: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.MarktschellenbergDeutschland

Personalised recommendations