Advertisement

Diskussion

  • Katharina Neumann
  • Philip Baugut
Chapter

Zusammenfassung

Zu Beginn dieses Buchs wurde die forschungsleitende Frage gestellt: Kann Berichterstattung über Rechtsextremismus gesellschaftlichen Schaden anrichten, indem Rechtsextreme in ihrer Ideologie bestärkt werden? Dieser Frage untergeordnet sollte geklärt werden, welche Rolle Medien (Massenmedien und interne Medien) sowie verschiedene Medienthemen und deren Darstellung innerhalb der rechten Szene spielen, welche Strategien der Selbstinszenierung verfolgt werden und welche Rolle Medien bei einem Ausstieg aus der Szene spielen können. Als theoretisches Grundgerüst der Studie diente das Modell reziproker Effekte nach Kepplinger (2010, S. 146), das dem Forschungsgegenstand entsprechend modifiziert wurde. Es wurde vermutet, dass sich der Geltungsraum des Modells auch auf jene Personen erweitern lässt, die nicht persönlich in der Berichterstattung auftauchen, sondern nur als Mitglied einer ideologischen Gruppe in den Medien präsent sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.LMU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations