Advertisement

Theoretische Grundlage der Untersuchung

  • Katharina Neumann
  • Philip Baugut
Chapter

Zusammenfassung

Im Folgenden soll der Begriff Reziproke Effekte erläutert und der Forschungsstand in diesem Bereich skizziert werden. Anschließend wird auf Basis der sozialen Identitätstheorie (Tajfel & Turner, 1979) die Annahme begründet, dass die Zugehörigkeit zur rechten Szene ein Gefühl der persönlichen Betroffenheit von Berichterstattung über dieselbe evozieren kann und damit die Bedingung für das Auftreten reziproker Effekte erfüllt wird. Das Wirkmodell reziproker Effekte nach Kepplinger (2010, S. 146) soll ausführlich vorgestellt und dem Untersuchungsgegenstand entsprechend modifiziert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.LMU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations