Advertisement

Heimatliebe, Nationalstolz und Rassismus – Einzelmeinungen oder Trend?

Extrem rechte politische Weltanschauungen von Migrant_innen (in München)
  • Martina Ortner
Chapter
Part of the Edition Centaurus – Jugend, Migration und Diversity book series (ECJMC)

Zusammenfassung

Spricht hierzulande jemand von „Rechtsextremismus“ werden damit üblicherweise Einstellungsmuster und Verhaltensweisen von Deutschen assoziiert. Wenig Beachtung findet bislang, wie verbreitet entsprechende Einstellungen und Verhaltensweisen bei Migrant_innen sind und ob das Beobachtete mit der Zuschreibung „Rechtsextremismus“ treffend benannt ist. Die Fachinformationsstelle Rechtsextremismus in München (firm) wollte einen Beitrag zur Klärung liefern und führte von 2009 bis 2013 ein Projekt dazu durch.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amadeu Antonio Stiftung (2008): „Die Juden sind schuld“. Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft am Beispiel muslimisch sozialisierter Milieus. Potsdam: Amadeu Antonio Stiftung.Google Scholar
  2. Anderson, Benedict (21996): Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  3. Arslan, Emre (2009): Der Mythos der Nation im transnationalen Raum. Türkische Graue Wölfe in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  4. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas (19723): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt am Main: Fischer Verlag.Google Scholar
  5. Bozay, Kemal (22009): „… ich bin stolz, Türke zu sein!“ Zur Ethnisierung gesellschaftlicher Konflikte im Zeichen der Globalisierung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  6. Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (2010): Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft. Berlin: Schule ohne Rassismus.Google Scholar
  7. Esser, Hartmut (1999): Die Konstitution des Sinns. In: Anne Honer, Ronald Kurt, Jo Reichertz (Hg.): Diesseitsreligion. Zur Deutung der Bedeutung moderner Kultur. Konstanz: UVK, S. 135-150.Google Scholar
  8. Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München (2010): Heimatliebe, Nationalstolz und Rassismus – Einzelmeinungen oder Trend? Extrem rechte politische Weltanschauungen von Migrant_innen (in München). Teil 1 Begriffe und Phänomene. München: FIRM.Google Scholar
  9. Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München (2011): Heimatliebe, Nationalstolz und Rassismus – Einzelmeinungen oder Trend? Extrem rechte politische Weltanschauungen von Migrant_innen (in München). Teil 2 Dokumentation der Fachtagung vom 18. und 29. Oktober 2010. München: FIRM.Google Scholar
  10. Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München (2012): Heimatliebe, Nationalstolz und Rassismus – Einzelmeinungen oder Trend? Extrem rechte politische Weltanschauungen von Migrant_innen (in München). Teil 3 Beispiele ethnisch nationalistischer und rechtspopulistischer Gruppen von Migrant_innen in München. München: FIRM.Google Scholar
  11. Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München (2013): Goldene Morgenröte für Europas extreme Rechte? Der transnationale Einfluss der griechischen Chrysi Avgi. München FIRM.Google Scholar
  12. Friedrich Ebert Stiftung (2006): Vom Rand zur Mitte. Rechtsextreme Einstellung und ihre Einflussfaktoren in Deutschland. Berlin: FES.Google Scholar
  13. Gläser, Jochen/Laudel, Grit (2004): Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  14. Heckmann, Friedrich (1992): Ethnische Minderheiten, Volk und Nation. Soziologie interethnischer Beziehungen. Stuttgart: F. Enke Verlag.Google Scholar
  15. Jäggi, Christian J. (1993): Nationalismus und ethnische Minderheiten. Zürich: Orell Füsli Verlag.Google Scholar
  16. Lamnek, Siegfried (1998): Gruppendiskussion. Theorie und Praxis. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  17. Ortner, Martina (2010): Heimatliebe, Nationalstolz und Rassismus – Einzelmeinungen oder Trend? : extrem rechte politische Weltanschauungen von MigrantInnen (in München). In: Migration und Soziale Arbeit Jg. 32, 2010, Nr. 3/4, S. 167-170.Google Scholar
  18. Ortner, Martina Susanne (2008): Ausländische MitbürgerInnen (in München) zwischen Selbstorganisation und Fremdunterstützung. Sozialwissenschaftliche und sozialethische Überlegungen zur zivilgesellschaftlichen Solidarität über nationalstaatliche Grenzen hinweg. München: Herbert Utz Verlag.Google Scholar
  19. Srubar, Ilja (1999): Woher kommt ‚das Politische‘? Zum Problem der Transzendenz in der Lebenswelt. In: Anne Honer, Ronald Kurt, Jo Reichertz (Hg.): Diesseitsreligion. Zur Deutung der Bedeutung moderner Kultur. Konstanz: UVK Verlag, S. 17-38.Google Scholar
  20. Stöss, Richard (2007): Rechtsextremismus im Wandel. Friedrich-Ebert-Stiftung. Berlin: FES.Google Scholar
  21. Wicker, Hans-Rudolf (1998): Einführung: Nationalstaatlichkeit, Globalisierung und Ethnisierung der Politik. In:, H.-R. Wicker (Hg.): Nationalismus, Multikulturalismus und Ethnizität. Beiträge zur Deutung sozialer und politischer Einbindung und Ausgrenzung. Bern: Haupt Verlag, S. 9-38.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations