Semantic Map

Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Ein Großteil der Soziologen stimmen darin überein, dass der Ausdruck „soziale Evolution“ für eine Abkürzung für Prozesse des Strukturwandels sozialer Systeme steht. Die Analyse der Mechanismen des sozialen Wandels sind der Gegenstand der soziologischen Theorie und der transdisziplinären Forschung. Eisenstadt akzeptiert eine grundlegende Annahme der klassischen Evolutionstheorie von Gesellschaften, dass Populationen die Tendenz haben, sich auszubreiten, z. B. durch Wanderungen und Gebietsbesetzungen. Der Impetus der strukturellen Evolution ist die Ausweitung, die Entkopplung und Differenzierung der unterschiedlichen Dimension der sozialen Handlungen von dem askriptiven Bezugsrahmen, in den sie eingebettet sind.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SoziologieGoethe-Universität Frankfurt am MainFrankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations