Advertisement

Philosophieren mit der Zivilgesellschaft – Drei Projektportraits mit philosophischem Schwerpunkt

  • Vanessa AlbusEmail author
  • Thomas Borgard
Chapter
  • 1.2k Downloads

Zusammenfassung

Ein philosophisch ausgerichtetes Interesse an Forschung und Lehre mit der Zivilgesellschaft resultiert aus der Kompatibilität von CBR-Lehrveranstaltungen, wie sie durch das Programm von Regio ELF unterstützt werden, und dem Ansatz der dialogisch-pragmatischen Philosophiedidaktik, in dessen Tradition sich die Autorin in ihrem Selbstverständnis als Forschende und Lehrende des Instituts für Philosophie an der Universität Duisburg-Essen einordnet. Community-based Research und dialogisch-pragmatische Philosophiedidaktik haben in ihren Grundsätzen aufgeklärte und mündige Bürger_innen der Zivilgesellschaft im Blick, die sich als gleichberechtigte Partner_innen mit Forschenden und Lehrenden dialogisch und auf Augenhöhe philosophierend Fragestellungen widmen, die einem ebenso gedanklich avancierten wie lebensnahen Erkenntnisinteresse dienen (vgl. Martens 1979, Albus 2013a: 495ff.). Zugrunde liegt diesem Interesse der sich gegenwärtig sehr schnell vollziehende Wandel zivilgesellschaftlicher Praktiken im Zuge der Herausbildung neuer Ereignisformen und Interaktionsräume.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur und Quellen

  1. Albus, V. (2006): Philosophieren im Strafvollzug, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. 1. S. 64-71.Google Scholar
  2. Dies. (2013a): Kanonbildung im Philosophieunterricht. Lösungsmöglichkeiten und Aporien. Dresden: Thelem.Google Scholar
  3. Dies. (2013b): Philosophieren mit Erwachsenen an außerschulischen Lernorten. Ein hochschuldidaktisches Projekt an der Universität Duisburg-Essen, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. 1. S. 80-84.Google Scholar
  4. Albus, V./Altenschmidt, K./Borgard, T. (2014): Die Zukunft der Zivilgesellschaft erforschen? Community-Based Research in der philosophischen Hochschullehre, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. 2. S. 82-88.Google Scholar
  5. Albus, V./Altenschmidt, K. (Hrsg.) (2014): Philosophieren mit Jedermann. Ein hochschuldidaktisches Projekt zum Service Learning. Münster: LIT.Google Scholar
  6. Altenschmidt, Karsten/Miller, Jörg/Stark, Wolfgang (Hrsg.) (2009): Raus aus dem Elfenbeinturm? Entwicklungen in Service Learning und bürgerschaftlichem Engagement an deutschen Hochschulen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  7. Bernasconi, Martina (2004): Philosophie in der Praxis. Zwei Beispiele: Jugendpsychiatrie und Denkpraxis, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. 1. S. 51-61.Google Scholar
  8. Borgard, Thomas (2006): Mobilisierung des Denkens statt Mobilisierung des Gleichförmigen. Vorschlag für einen Zukunftsdialog „Literaturwissenschaft und Kooperation im demokratischen Staat“. In: Chválová (2006): 277-285.Google Scholar
  9. Bremer, Daniel (2004): Philosophische Gespräche für Alzheimerpatienten und Angehörige. Ein Pilotprojekt. In: Pr-InterNET. 9. S. 473-482.Google Scholar
  10. Chválová, Eva (Hrsg.) (2006): Germanistik im Europäischen Hochschulraum. Studienstruktur, Qualitätssicherung und Internationalisierung. Bonn: HRK.Google Scholar
  11. Dowe, Kristin (2009): Studenten suchen Wege aus der Betonwüste, in: WAZ Oberhausen, 08.01.2009.Google Scholar
  12. Eggers, Richard (2005): Sein Leben in Freiheit gestalten. Ein philosophisches Führungsseminar. In: Staude (2005): S. 71-80.Google Scholar
  13. Gronke, Horst (2005): Sokratische Gespräche in der Wirtschaft, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. 1. S. 50-59.Google Scholar
  14. Howaldt, Jürgen/Jacobsen, Heike (Hrsg.) (2010): Soziale Innovation. Auf dem Weg zu einem postindustriellen Innovationsparadigma. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  15. Husserl, Edmund (1962): Gesammelte Werke. Bd. IX. Phänomenologische Psychologie. Vorlesungen Sommersemester 1925. Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  16. Latour, Bruno (2008): Wie sind nie modern gewesen. Versuch einer symmetrischen Anthropologie. Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Martens, Ekkehard (1979): Dialogisch-pragmatische Philosophiedidaktik. Hannover: Schroedel.Google Scholar
  18. Ders. (2003): Methodik des Ethik- und Philosophieunterrichts. Philosophieren als Kulturtechnik. Hannover: SiebertGoogle Scholar
  19. Meyer, Kirsten (2010) (Hrsg.): Texte zur Didaktik der Philosophie. Stuttgart: ReclamGoogle Scholar
  20. Rammert, Werner (2010): Die Innovationen der Gesellschaft. In: Howaldt et. al. (2010): S. 21-51.Google Scholar
  21. Rohbeck, Johannes (2010): Philosophische Methoden. In: Meyer (2010): S. 237-251.Google Scholar
  22. Schmidt, J. Alexander/Dickschus, Carina (2009): (Stadt)Schönheit – eine Frage der Perspektive? Studierende erforschen den Essener Norden. In: Altenschmidt et. al. (2009): S. 164-165.Google Scholar
  23. Staude, Detlef (Hrsg.) (2005): Lebendiges Philosophieren. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  24. Vollbrecht, Peter (2005): Alles Existieren ist Unterwegssein. Erfahrungen mit dem Experiment „Philosophische Reisen“. In: Staude (2005): S. 11-20.Google Scholar
  25. Waldenfels, Bernhard (1992): Einführung in die Phänomenologie. München: Fink.Google Scholar
  26. Weiße, Verena (2013): Philosophieren auf Augenhöhe, in: Lebenshilfe Journal. April 2013. S. 4.Google Scholar
  27. Werner, Dittmar (2000): Alltag und Lebenswelt: Perspektiven einer didaktischen Phänomenologie, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. 2. S. 110-116.Google Scholar
  28. Ders. (2005): Alltag und Lebenswelt – Phänomenologische Erkundungen zur Religionspädagogik. Ethik und Philosophie in bildungstheoretischer und unterrichtspraktischer Ausrichtung. Dresden: Thelem.Google Scholar
  29. Wogrolly-Domej, Monika (2007): Philosophie im Klinikum, in: Information Philosophie. 3. S. 52-56.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Geisteswissenschaften/Philosophie; R12 V04 D87Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  2. 2.Fakultät 13 für Sprach- und Literaturwissenschaften; Institut für Deutsch als Fremdsprache; 1. EtageLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations