Advertisement

Identität pp 421-440 | Cite as

Kompetenzen

Chapter

Zusammenfassung

Der kanadische Sozialphilosoph Charles Taylor hat seinem Buch „Sources of the Self“ (1989) den Untertitel „The Making of Modern Identity“ gegeben. Auf dieses aktive Moment der Identität möchte ich besonders abheben. Identität ist nichts, was uns von Natur gegeben wäre oder zugestoßen ist, sondern was wir in Auseinandersetzung mit anderen Individuen und in Reflexion auf uns selbst „gemacht“ haben – und weiter machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zitierte Literatur

  1. Abels, Heinz (2004): Einführung in die Soziologie, 2 Bände. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 4. Auflage 2009Google Scholar
  2. Antonovsky, Aaron (1987): Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie, 1997Google Scholar
  3. Baumgart, Franzjörg (2008): Theorien der Sozialisation. Bad Heilbrunn: KlinkhardtGoogle Scholar
  4. Dubiel, Helmut (1992): Kritische Theorie der Gesellschaft. Weinheim: Juventa, 2., erweiterte AuflageGoogle Scholar
  5. Erikson, Erik H. (1946): Ich-Entwicklung und geschichtlicher Wandel. (In: Erikson 1959a: Identität und Lebenszyklus. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2. Auflage 1974)Google Scholar
  6. Erikson (1959b): Identität und Entwurzelung in unserer Zeit. (In: Erikson 1964)Google Scholar
  7. Erikson (1961): Die menschliche Stärke und der Zyklus der Generationen. (In: Erikson 1964)Google Scholar
  8. Erikson (1964): Einsicht und Verantwortung. Die Rolle des Ethischen in der Psychoanalyse. Frankfurt am Main: Fischer, 1971Google Scholar
  9. Fend, Helmut (1991): Identitätsentwicklung in der Adoleszenz. Lebensentwürfe, Selbstfindung und Weltaneignung in beruflichen, familiären und politisch-weltanschaulichen Bereichen. (Entwicklungspsychologie der Moderne, Band II) Bern: HuberGoogle Scholar
  10. Goffman, Erving (1959): Wir alle spielen Theater. München: Piper, 7. Aufl. 1991Google Scholar
  11. Goffman, Erving (1961b): Rollendistanz. (In: Goffman 1973: Interaktion: Spaß am Spiel. Rollendistanz. München: Piper)Google Scholar
  12. Goffman, Erving (1963): Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 12. Auflage 1996Google Scholar
  13. Habermas, Jürgen (1981b): Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bände. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  14. Horkheimer, Max (1947). Zur Kritik der instrumentellen Vernunft. In: Horkheimer (1967): Zur Kritik der instrumentellen Vernunft. Frankfurt am Main: FischerGoogle Scholar
  15. Horkheimer, Max; Adorno, Theodor W. (1944): Dialektik der Aufklärung. Frankfurt am Main: Fischer, 1971Google Scholar
  16. Ibsen, Henrik (1879): Nora oder Ein Puppenheim. (In: Ibsen (o. J.) 1919: Gesammelte Werke. Erster Band. Leipzig: Reclam)Google Scholar
  17. Keupp, Heiner (1997): Diskursarena Identität: Lernprozesse in der Identitätsforschung. (In: Keupp u. Höfer (Hrsg.) 1997)Google Scholar
  18. Keupp, Heiner; u. a. (1999): Identitätskonstruktionen. Das Patchwork der Identitäten in der Spätmoderne. Reinbek: Rowohlt, 2. Aufl. 2002Google Scholar
  19. Keupp, Heiner; Höfer, Renate (Hrsg.) (1997): Identitätsarbeit heute. Klassische und aktuelle Perspektiven der Identitätsforschung. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  20. Krappmann, Lothar (1969): Soziologische Dimensionen der Identität. Strukturelle Bedingungen für die Teilnahme an Interaktionsprozessen. Stuttgart: Klett, 1. Auflage 1971Google Scholar
  21. Krappmann, Lothar (1997): Die Identitätsproblematik nach Erikson aus einer interaktionistischen Sicht. (In: Keupp u. Höfer (Hrsg.) 1997)Google Scholar
  22. Mannheim, Karl (1935): Mensch und Gesellschaft im Zeitalter des Umbaus. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1958Google Scholar
  23. Mercier, Pascal (2004): Nachtzug nach Lissabon. München: HanserGoogle Scholar
  24. Ritsert, Jürgen (2001): Soziologie des Individuums. Darmstadt: Wissenschaftliche BuchgesellschaftGoogle Scholar
  25. Taylor, Charles (1989): Sources of the Self. The Making of Modern Identity. Cambridge, Mass.: Harvard University PressGoogle Scholar
  26. Taylor, Charles (1989a): Quellen des Selbst. Die Entstehung der neuzeitlichen Identität. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1994, 1. Auflage 1996Google Scholar
  27. Walser, Martin (1991): Die Verteidigung der Kindheit. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  28. Wolff, Christian (1720): Vernünfftige Gedancken von Gott, der Welt und der Seele des Menschen, auch allen Dingen überhaupt. (Wolff. Gesammelte Werke, I. Abteilung, Band 2.2) Hildesheim: Georg Olms Verlag, 1997Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.FernUniversität in HagenHagenDeutschland

Personalised recommendations