Advertisement

Das erweiterte Oloid als Hüllfläche einer Schar von Quadriken

  • Udo BeyerEmail author
Chapter
  • 1k Downloads

Zusammenfassung

Das Oloid (siehe Bild 2) wurde im Jahre 1929 von Paul Schatz entdeckt bzw. erfunden. Es ist die konvexe Hülle zweier Kreise K A und K B mit gleichem Radius r, die derart in zwei senkrecht zueinander stehenden Ebenen liegen, dass ein Kreis durch den Mittelpunkt des anderen geht. Die Oberfläche des Oloids ist gleich 4πr 2 [6, S. 117], also gleich der Oberfläche einer Kugel mit dem Radius r.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. [1] Uwe Bäsel, Hans Dirnböck: The extended oloid and its inscribed quadrics, arXiv 1503.07399v3 [math.MG] 14 Apr 2015Google Scholar
  2. [2] Uwe Bäsel, Hans Dirnböck: The Extended Oloid and Its Contacting Quadrics, J. Geometry Graphics 19 (2015), 161-177Google Scholar
  3. [3] Bernhard Baule: Die Mathematik des Naturforschers und Ingenieurs, Band VII, Differentialgeometrie, 4. Aufl., S. Hirzel Verlag Leipzig, 1955Google Scholar
  4. [4] Emanuel Czuber: Vorlesungen über Differential- und Integralrechnung, B. G. Teubner, Leipzig, 1912Google Scholar
  5. [5] Hans Dirnböck: Bilder zum Oloid und extendierten Oloid (Op. 193), 24.12.2014 (unveröffentlicht)Google Scholar
  6. [6] Hans Dirnböck, Hellmuth Stachel: The Development of the Oloid, J. Geometry Graphics, 1 (1997), 105-118Google Scholar
  7. [7] Dmitry Fuchs, Serge Tabachnikov: Ein Schaubild der Mathematik, 30 Vorlesungen über klassische Mathematik, Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg, 2011Google Scholar
  8. [8] Karl Kommerell: Vorlesungen über analytische Geometrie des Raumes, Koehler & Amelang, Leipzig, 1953Google Scholar
  9. [9] Erwin Kreyszig: Introduction to Differential Geometry and Riemannian Geometry, Mathematical Expositions No. 16, University of Toronto Press 1968Google Scholar
  10. [10] Karl Rohn, Erwin Papperitz: Lehrbuch der darstellenden Geometrie, Bd. 3, 3. Aufl., Veit & Comp., Leipzig 1906Google Scholar
  11. [11] D. M. Y. Sommerville: Analytical Geometry of Three Dimensions, Cambridge University Press, Cambridge 1939Google Scholar
  12. [12] Wikipedia: Oloid, https://de.wikipedia.org/wiki/Oloid, 24.01.2016

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für ArchitekturKarlsruher Instit. für Technologie - KIT Fakultät für ArchitekturKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations