Integrierte Interne Unternehmenskommunikation. Das Zusammenwirken ausbildungsspezifischer Kompetenzen aus Public Relations, Personalmanagement und Marketing

Chapter

Zusammenfassung

Interne Kommunikation findet nicht nur in einer eigenständigen Abteilung für Interne Kommunikation statt, sondern auch als interne PR, interne Personalkommunikation und internes Marketing in anderen Unternehmensbereichen. Unabhängig davon, ob es eine eigene Abteilung für Interne Kommunikation gibt, kommunizieren in großen Unternehmen mit einer differenzierten Abteilungsstruktur auch die PR-Abteilung, das Personalmanagement und das Marketing mit unterschiedlicher Zielsetzung mit den MitarbeiterInnen. Doch welche für die Interne Kommunikation relevanten Kompetenzen bringen Verantwortliche dieser drei Disziplinen aus ihren fachspezifischen Ausbildungen mit?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahmed, Pervaiz/Rafiq, Mohammed (2003): Internal marketing issues and challenges, in: European Journal of Marketing 37, Heft 9. Bingley (UK), S. 1177-1186.Google Scholar
  2. Avenarius, Horst (2008): Public Relations. Die Grundform der gesellschaftlichen Kommunikation, 3. Auflage, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  3. Berthel, Jürgen/Becker, Fred (2010): Personal-Management. Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit, 9. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  4. Bruhn, Manfred (2014): Integrierte Unternehmens- und Markenkommunikation. Strategische Planung und operative Umsetzung, 6. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  5. Bruhn, Manfred/Ahlers, Grit Mareike (2009): Zur Rolle von Marketing und Public Relations in der Unternehmenskommunikation. Bestandsaufnahme und Ansatzpunkte zur verstärkten Zusammenarbeit, in: Röttger, Ulrike (Hrsg.): Theorien der Public Relations. Grundlagen und Perspektiven der PR-Forschung, Wiesbaden: VS Verlag, S. 97-116.Google Scholar
  6. Bruhn, Manfred (2009): Marketing. Grundlagen für Studium und Praxis, 9. Auflage, Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  7. Bruhn, Manfred/Ahlers, Grit Mareike (2004): Der Streit um die Vormachtstellung von Marketing und Public Relations in der Unternehmenskommunikation. Eine unendliche Geschichte? in: Marketing, Zeitschrift für Forschung und Praxis, 26. Jahrgang Heft 1, 1. Quartal, München, S. 71-80.Google Scholar
  8. Bruhn, Manfred (2000): Sicherstellung der Dienstleistungsqualität durch integrierte Kommunikation, in: Bruhn, Manfred/Stauss, Bernd (Hrsg.): Dienstleistungsqualität. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 3. Auflage, Wiesbaden: Gabler, S. 405-431.Google Scholar
  9. Bruhn, Manfred (1999): Internes Marketing. Integration der Kunden- und Mitarbeiterorientierung. Grundlagen – Implementierung – Praxisbeispiele, Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  10. Donau-Universität Krems (2015): Interne und Change-Kommunikation MSc, in: www.donau-uni.ac.at/jokom/ick, [Abrufdatum 24.04.2015].
  11. DPRG (2015): Interne Kommunikation, in: http://www.dprg.de/Profile/Interne-Kommunikation/6, [Abrufdatum 04.04.2015].
  12. Drumm, Jürgen (2008): Personalwirtschaft, 6. Auflage, Berlin/Heidelberg: Springer Gabler.Google Scholar
  13. Hilb, Martin (2011): Integriertes Personal-Management. Ziele, Strategien, Instrumente, 20. Auflage, Köln: Luchterhand.Google Scholar
  14. Holtbrügge, Dirk (2013): Personalmanagement, 5., überarbeitete und erweiterte Auflage, Berlin/Heidelberg: Springer Gabler.Google Scholar
  15. Klöfer, Franz/Nies, Ulrich (2003): Erfolgreich durch interne Kommunikation. Mitarbeiter besser informieren, motivieren, aktivieren, München: Luchterhand.Google Scholar
  16. Kotler, Philip/Keller, Kevin/Bliemel Friedhelm (2007): Marketing-Management. Strategien für wertschaffendes Handeln, 12. Auflage, München: Addison-Wesley.Google Scholar
  17. Kunczik, Michael (2010): Public Relations. Konzepte und Theorien, 5. Auflage, Stuttgart: UTB.Google Scholar
  18. Lies, Jan (2008): Public Relations. Ein Handbuch, Stuttgart: UTB.Google Scholar
  19. Mast, Claudia (2008): Unternehmenskommunikation. Ein Leitfaden. Mit Beiträgen von Simone Huck und Monika Hubbard, 3. Auflage, Stuttgart: UTB.Google Scholar
  20. Mast, Claudia (2014): Interne Unternehmenskommunikation: Mitarbeiter führen und motivieren, in: Piwinger, Manfred/Zerfaß, Ansgar (Hrsg.): Handbuch Unternehmenskommunikation, 2., vollständig überarbeitete Auflage, Wiesbaden: Springer Gabler, S. 1121-1140.Google Scholar
  21. Meffert, Heribert/Bruhn, Manfred (2009): Dienstleistungsmarketing. Grundlagen, Konzepte, Methoden, 6.Auflage, Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  22. Meffert, Heribert/Burmann, Christoph/Kirchgeorg, Manfred (2008): Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung. Konzepte – Instrumente – Praxisbeispiele, 10. Auflage, Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  23. Oechsler, Walter (2006): Personal und Arbeit. Grundlagen des Human Ressource Management und der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen, 8. Auflage, München: Oldenbourg.Google Scholar
  24. PRVA (2015): Round Table Interne Kommunikation, in: prva.at/wissen/arbeitskreise/61-wissen/arbeitskreise/round-tables/614-round-table-interne-kommunikation, [Abrufdatum 04.04.2015].Google Scholar
  25. Rolke, Lothar/Schuhmann, Ulrich (2010): Die gemeinsamen Ziele vor Augen. Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung sind nur zwei der Gründe, warum Personalthemen für die PR immer wichtiger werden, in: pressesprecher Nr. 2, Berlin, S. 36-39.Google Scholar
  26. Ruisinger, Dominik/Jorzik, Oliver (2008): Public Relations. Leitfaden für ein modernes Kommunikationsmanagement, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  27. Schick, Siegfried (2014): Interne Unternehmenskommunikation. Strategien entwickeln, Strukturen schaffen, Prozesse steuern, 5. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  28. Schick, Siegfried (1998): Mitarbeiterinformation: aktive ‚Innenpolitik’ der Unternehmen, in: Schlippe von, Bettina/Martini, Bernd-Jürgen/Schulze-Fürstenow, Günther (Hrsg.): Arbeitsplatz PR: Einstieg, Berufsfelder, Perspektiven. Mit einer Dokumentation der aktuellen PR-Bildungsangebote, Neuwied: Luchterhand, S. 70-75.Google Scholar
  29. Schick, Siegfried (1995): Strukturierung und Gestaltung der Mitarbeiterkommunikation als Personalaufgabe, in: Bruhn, Manfred (Hrsg.): Internes Marketing, Wiesbaden: Gabler, S. 453-471.Google Scholar
  30. Schuhmann, Ulrich (2007): Interner Manager oder Betriebsjournalist? Welche Anforderungen werden an das Arbeitsfeld der internen Kommunikation gestellt? in: Dörfel, Lars (Hrsg.): Interne Kommunikation. Die Kraft entsteht im Maschinenraum, Berlin: SCM, S. 283-299.Google Scholar
  31. Stauss, Bernd (2001): Internes Marketing [Stichwort], in: Diller, Hermann (Hrsg.): Vahlens Großes Marketinglexikon, 2. Auflage, München: Vahlen, C.H. Beck, S. 698-699.Google Scholar
  32. Stauss, Bernd (2000): Internes Marketing als personalorientierte Qualitätspolitik, in: Bruhn, Manfred/Stauss, Bernd (Hrsg.): Dienstleistungsqualität. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 3. Auflage, Wiesbaden: Gabler, S. 203-222.Google Scholar
  33. Stauss, Bernd/Schulze, Henning (1990): Internes Marketing, in: Marketing. Zeitschrift für Forschung und Praxis, 12. Jahrgang, Heft 3, München/Frankfurt, S. 149-158.Google Scholar
  34. Stock, Ruth (2004): Erfolgsauswirkungen der marktorientierten Gestaltung des Personalmanagements, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 56. Jahrgang, Heft 5, Düsseldorf/Frankfurt, S. 237-258.Google Scholar
  35. SVIK (2015): Verband, in: www.svik.ch/verband.html, [Abrufdatum 04.04.2015].
  36. Szyszka, Peter (2008): PR-Verständnis im Marketing, in: Bentele, Günter/Fröhlich, Romy/Szyszka, Peter (Hrsg.): Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln, 2., korrigierte und erweiterte Auflage, Wiesbaden: VS, S. 431-443.Google Scholar
  37. VIKOM (2015): Statuten, in: www.vikom.at/Ueber-den-VIKOM/Statuten/, [Abrufdatum 04.04.2015].
  38. Zerfaß, Ansgar (2010): Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit. Grundlegung einer Theorie der Unternehmenskommunikation und Public Relations, 3. Auflage, Wiesbaden: VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations