Evolutionsprozesse in der Natur und Kulturentwicklung

Übereinstimmungen und Unterschiede
Chapter
Part of the Universal- und kulturhistorische Studien. Studies in Universal and Cultural History book series (UUKS)

Zusammenfassung

Die Sicht war zwar nicht neu, aber Oswald Spengler entwickelte sie systematisch und begründete sie nach dem Stand der Kenntnisse seiner Zeit umfassend: Kulturen, also Gruppierungen von Menschen, Populationen, beginnen unauff ällig, entwickeln sich, gewinnen an Stärke und Einfluss, versuchen andere, zumeist benachbarte Völker zu dominieren, erreichen eine mehr oder weniger ausgeprägte Blütezeit und vergehen wieder.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Crosby, A. W. 1986. Ecological Imperialism. The Biological Expansion of Europe, 900–1900. Cambridge, GB: Cambridge University Press.Google Scholar
  2. Diamond, J. 1997. Guns, Germs, and Steel. A short history of everybody for the last 13,000 years. London: Jonathan Cape.Google Scholar
  3. Diamond, J. 2005. Collapse. How Societies Choose to Fail or Succeed. New York: Viking.Google Scholar
  4. Ferguson, N. 2013 Der Niedergang des Westens. Wie Institutionen verfallen und Ökonomien sterben., Berlin: Propyläen/Ullstein.Google Scholar
  5. Fukuyama, F. 1992. Das Ende der Geschichte. Wo stehen wir? München: Kindler.Google Scholar
  6. Geiss, I. 2000. Geschichte im Überblick. Daten und Zusammenhänge der Weltgeschichte. Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  7. Hutchinson, G. E. 1965. The ecological theater and the evolutionary play. New Haven, CT: Yale University Press.Google Scholar
  8. Kaeser, E. 2014. Was zum Teufel ist Kliodynamik? Scheidewege 44: 36–42.Google Scholar
  9. Reichholf, J. H. 2007. Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends., Frankfurt: S. Fischer.Google Scholar
  10. Reinhardt, V. 2014. Schweizer Mythen. Der Stoff, aus dem die Mythen sind – oder auch nicht. Vontobel Schriftenreihe Nr. 2120. Zürich..Google Scholar
  11. Spengler, O. 1923. Der Untergang des Abendlandes. München: C. H. Beck.Google Scholar
  12. Spengler, O. 2009. Politische Schriften 1919–1926., Waltrop/Leipzig: Manuscriptum, T. Hoof KG.Google Scholar
  13. Sternberg, F. 1963. Wer beherrscht die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts? München: dtv.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations