Advertisement

Die nomothetische Variante einer trait-orientierten Persönlichkeitspsychologie (Eysenck, H. J., 1954; Eysenck, H. J. & Eysenck, M. W., 1987 [1985])

Chapter
Part of the Schlüsseltexte der Psychologie book series (SCHTP)

Zusammenfassung

Die auf Allport folgenden maßgeblichen Vertreter der angloamerikanischen Persönlichkeitspsychologie (H. J. Eysenck [1916 – 1997], R. B. Cattell [1905 – 1998] und J. P. Guilford [1897 – 1987]) knüpfen auf der einen Seite an die trait-Orientierung Allports an; auf der anderen Seite distanzieren sie sich von einem trait- Begriff, dem das Prädikat der absoluten Einzigartigkeit zukommt und der demzufolge (vermeintlich) nur eine idiographische Annäherung zulässt. Für die o. g. Nachfolger Allports sind traits inter- und intraindividuell vergleichbare, graduell abstufbare Bausteine der Persönlichkeitsstruktur.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Friedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations