Advertisement

Produkterfolgsrechnung

Chapter
  • 12k Downloads

Zusammenfassung

Ziel der Produkterfolgsrechnung ist es, zu ermitteln, welchen Wertbeitrag die vom Vertrieb verkauften Produkte zur Unternehmens- und Vertriebsstrategie liefern. Sie überschneidet sich mit den Aufgaben des Produktmanagements und eine Grenzziehung ist nicht eindeutig möglich.

Literatur

  1. Bagwell, L. S., & Bernheim, D. B. (1996). Veblen effects in a theory of conspicuous consumption. The American Economic Review, 6, 349–373.Google Scholar
  2. Detroy, E.-N., Behle, C., & Hofe, R. v. (2007). Handbuch Vertriebsmanagement. Landsberg am Lech: mi-Fachverlag.Google Scholar
  3. Klein, B., & Leffler, K. B. (1977). The Role of Price in Guaranteeing Quality. Arbeitspapier der University of California, Los Angeles, Nr. 149 bzw. Arbeitspapier der University of Rochester Nr. CPB77-5.Google Scholar
  4. Klemperer, P. (2002). How (not) to run auctions: The European 3G telecom auctions. European Economic Review, 5, 829–845.CrossRefGoogle Scholar
  5. Meffert, H., Burmann, C., & Kirchgeorg, M. (2008). Marketing (12. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  6. Reichmann, T. (2011). Controlling mit Kennzahlen (8. Aufl.). München: Vahlen.Google Scholar
  7. Thommen, J.-P., & Achleitner, A.-K. (2003). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (4. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  8. Veblen, T. (1899). The theory of the leisure class: An economic study of institutions. London: Unwin Books. (Reprint 1994 bei Dover Publications).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule Ludwigshafen am RheinLudwigshafen am RheinDeutschland

Personalised recommendations