Advertisement

Authentizität und Erziehung

Chapter
Part of the Edition Centaurus – Psychologie book series (CENTAUR)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden verschiedene sich teilweise ergänzende, zum Teil aber auch widersprechende Ich-Leitbilder untersucht, die die europäische Kultur über einen Zeitraum von 800 Jahren hervorgebracht hat und die bis in die Gegenwart hineinwirken. Ausgehend von einem veränderten Sündenverständnis, welches das innere Erleben in den Mittelpunkt christlicher Glaubenserfahrung stellte, werden die Modifikationen der Leitbilder durch die Aufklärung, die Romantik und die politischen Freiheitsbewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts skizziert und deren Bedeutung für die Persönlichkeitsorganisation sowie für die Vorstellung von Individualität und Erziehung erläutert. Seit dem industriellen Zeitalter besteht eine große Herausforderung der Erziehung darin, die gesellschaftlichen Ansprüche nach Affektbeherrschung mit einem inneren Reichtum an Gefühlen und Bedürfnissen in Einklang zu bringen. Der zum Erlernen der Affektkontrolle notwendige Austausch von Affekten und Signalen zwischen Mutter und Säugling ist jedoch sehr störanfällig, was beim Kind psychoorganismische Abwehrvorgänge auslösen und dessen Authentizität massiv einschränken kann. Psychotherapie hat in diesem Zusammenhang die Aufgabe, den Klienten bei der Zurückeroberung eines authentischen Selbsterlebens zu unterstützen. Indem schmerzliche Erfahrungen, die ein Leben lang gefürchtet wurden, ins Bewusstsein treten dürfen, setzt eine Reifung der intrapsychischen Strukturen ein und das vitalere Selbsterleben kann in ein nachgereiftes Affektregulationssystem integriert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 6

  1. Arbeitskreis OPD: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (1996) Verlag Hans Huber BernGoogle Scholar
  2. Arbeitskreis OPD: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik OPD 2 (2006) Verlag Hans Huber BernGoogle Scholar
  3. Arbeitskreis OPD-KJ: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes und Jugendalter (2007) Verlag Hans Huber BernGoogle Scholar
  4. Brumlik, Micha: Sigmund Freud (2006) Beltz Verlag WeinheimGoogle Scholar
  5. Conzen, Peter: Erik H. Erikson (1996) Kohlhammer Verlag Stuttgart Berlin KölnGoogle Scholar
  6. Dinzelbacher, Peter: Das erzwungene Individuum – Sündenbewusstsein und Pflichtbeichte. In: Dülmen, Richard van: Entdeckung des Ichs (2001) Böhlau Verlag KölnGoogle Scholar
  7. Erikson Bloland, Sue: Im Schatten des Ruhms (2005) Psychosozial Verlag GießenGoogle Scholar
  8. Erikson, Erik H.: Kindheit und Gesellschaft (2005) Klett-Cotta Verlag StuttgartGoogle Scholar
  9. Gestrich, Andreas: Kindheit und Jugend – Individuelle Entfaltung im 20. Jahrhundert. In: Dülmen, Richard van: Entdeckung des Ichs (2001) Böhlau Verlag KölnGoogle Scholar
  10. Gruen, Arno: Der Verrat am Selbst (2008) dtv Verlag MünchenGoogle Scholar
  11. Kriz, Jürgen: Grundkonzepte der Psychotherapie (1994) Beltz Verlag WeinheimGoogle Scholar
  12. Lowen, Alexander: Bioenergetik (1989) Rowohlt Taschenbuch ReinbekGoogle Scholar
  13. Mertens, Wolfgang: Psychoanalytische Grundbegriffe (1998) Beltz Verlag WeinheimGoogle Scholar
  14. Mummendey, Hans Dieter: Psychologie des „Selbst“ (2006) Hogrefe Verlag Göttingen Bern WienGoogle Scholar
  15. Noack, Juliane: Erik H. Eriksons Identitätstheorie (2005) Athena Verlag OberhausenGoogle Scholar
  16. Salber, Wilhelm: Anna Freud (1985) Rowohlt Taschenbuch ReinbekGoogle Scholar
  17. Schiffer, Monika: Arno Gruen – Jenseits des Wahnsinns der Normalität (2008) Klett-Cotta Verlag StuttgartGoogle Scholar
  18. Tasche, Jens, Weber, Reinhard: Braucht die Bioenergetische Analyse ein neues Paradigma? (2002) Forum der Bioenergetischen Analyse 1/2002 (siehe Kapitel 1 des vorliegenden Buches)Google Scholar
  19. Tyson, Phyllis, Tyson, Robert: Lehrbuch der psychoanalytischen Entwicklungspsychologie (1997) Kohlhammer Verlag Stuttgart Berlin KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations