Advertisement

Der Suche bereichernde Folgen

  • Andreas Marneros
Chapter

Zusammenfassung

Aus dem dritten Gesang meiner Odyssee werde ich Euch erzählen von der großen Gastfreundschaft, mit der Nestor, der König von Pylos, Telemachos empfängt, obwohl er noch nicht weiß, wer der junge Mann und sein Begleiter sind. Nachdem Telemachos sich dem alten König offenbart hat, bittet er ihn um Informationen über seinen Vater. Nestor erzählte vieles vom Schicksal der nach dem Krieg gegen Troja heimgekehrten Griechen. So etwa über die Ermordung des Königs der Könige, Agamemnon, durch dessen Frau und ihren Liebhaber sowie über seine Rächung durch Orestes, Agamemnons Sohn. Vom Schicksal seines Freundes Odysseus kann er nur wenig berichten, weil sich ziemlich zu Beginn der Reise ihre Wege trennten. Er verweist auf Menelaos, den König von Sparta, der wahrscheinlich mehr Informationen geben kann, weil er vor nicht allzu langer Zeit in die Heimat zurückgekehrt ist. In Begleitung von Nestors Sohnes Peisistratos reist Telemachos am nächsten Tag nach Sparta. Und die uns begleitende Seele wird dabei geflügelte Worte von immerwährender Gültigkeit singen, wie etwa über die segensreiche Bescheidenheit des Unerfahrenen bei der Begegnung mit Autoritäten, über die ebenfalls segensreichen Folgen des Erkenne‐dich‐selbst und über das ergebnisoffene Ende der Suche nach der Wahrheit. Dann noch über die Verantwortung im Umgang mit Gunst und Wohlwollen sowie die Kraft und die Bürde von Vorbildern. Und über manches andere.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations