Theater

Chapter

Zusammenfassung

›Theater‹ ist eine in allen Kulturen verbreitete, geschichtlich früh bezeugte Ausdrucksform, der ein elementares menschliches Verhalten zugrunde liegt. Konstitutiv für sie ist eine Konfiguration dreier Instanzen: Jemand stellt einen anderen (oder etwas anderes) für einen dritten dar, der zuschaut. Im Ursprung des Theaters steht der bewusste und gewollte Auftritt eines Menschen in die Sichtbarkeit für viele – wie es die griechische Wortbedeutung ›schauen‹, ›Schau‹ festhält.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bhabha, Homi, The Location of Culture, London/New York: Routledge, 1994.Google Scholar
  2. Fischer-Lichte, Erika, Ästhetik des Performativen, Frankfurt/Main: Suhrkamp, 2004.Google Scholar
  3. Fischer-Lichte, Erika, The Transformative Power of Performance. A New Aesthetics, London/New York: Routledge, 2008.Google Scholar
  4. Fischer-Lichte, Erika, Interweaving Cultures in Performance. Different States of Being In-Between, in: New Theatre Quarterly 25/2009, Seite 391–401, online unter: http://www.textures-platform.com/?p=961 (zuletzt aufgerufen am 12.10.2016).
  5. Lehmann, Hans-Thies, Postdramatisches Theater, Frankfurt/Main: Verlag der Autoren, 2008 (4. Auflage).Google Scholar
  6. Pavis, Patrice, The Intercultural Performance Reader, London/New York: Routledge, 1996.Google Scholar
  7. Plessner, Helmuth, Zur Anthropologie des Schauspielers, in: Derselbe, Mit anderen Augen. Aspekte einer philosophischen Anthropologie, Stuttgart: Reclam, 1982, Seite 146–163 (zuerst 1949).Google Scholar
  8. Regus, Christine, Interkulturelles Theater zu Beginn des 21. Jahrhunderts, Berlin: transcript Verlag, 2008.Google Scholar
  9. Schechner, Richard, Performance Theory, New York: Routledge, 1988 (revised edition of Essays on Performance Theory, 1976).Google Scholar
  10. Schechner, Richard, Theater-Anthropologie. Spiel und Ritual im Kulturvergleich, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1990.Google Scholar
  11. Schneider, Helmut J., Genealogie und Menschheitsfamilie. Zur Dramaturgie der Humanität von Lessing bis Büchner, Berlin: Berlin University Press, 2011.Google Scholar
  12. Turner, Victor, From Ritual to Theater. The Human Seriousness of Play, New York: Routledge, 1982.Google Scholar
  13. Turner, Victor, Vom Ritual zum Theater. Der Ernst des menschlichen Spiels, übersetzt von Sylvia M. Schomburg-Scherff, Frankfurt/Main: Campus, 1989.Google Scholar
  14. Turner, Victor, The Ritual Process: Structure and Anti-Structure, London/New York: Routledge 1969.Google Scholar
  15. UNESCO, Convention on the Protection and Promotion of the Diversity of Cultural Expressions. Making it Work (2005), online unter: www.culturelink.org/publics/joint/diversity01/Obuljen_Unesco_Diversity.pdf (zuletzt aufgerufen am 12.10.2016).
  16. UNESCO, Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes (2003), online unter: www.unesco.de/ike-konvention.html (zuletzt aufgerufen am 12.10.2016).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations