Advertisement

Methoden geisteswissenschaftlicher Begriffsbildung

  • Volker Ladenthin
Chapter

Zusammenfassung

Globalität ist ein Deutungsphänomen mit differenzierten Ausprägungen und Facetten, deren geschichtliche Herkunft und logische Begründung in Frage stehen, wo man sich über ihre Bedeutung für theoretische Argumentationskontexte und lebensweltliche Praxisfelder verständigen will. Im Rahmen geisteswissenschaftlicher Begriffsbildung kann nach Ursachen und Folgerungen, Interpretationsspielräumen und Anwendungsbereichen gefragt werden, um sich dem Begriff der Globalität zu nähern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benner, Dietrich, Allgemeine Pädagogik. Eine systematisch-problemgeschichtliche Einführung in die Grundstruktur pädagogischen Denkens und Handelns, Weinheim/München: Juventa-Verlag, 2010 (6. überarbeitete Auflage).Google Scholar
  2. Dilthey, Wilhelm, Die geistige Welt. Erste Hälfte: Abhandlungen zur Grundlegung der Geisteswissenschaften, herausgegeben von Georg Misch (Gesammelte Schriften Bd. V), Göttingen/Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht, 1982.Google Scholar
  3. Dilthey, Wilhelm, Grundlegung der Wissenschaften vom Menschen, der Gesellschaft und der Geschichte, herausgegeben von Helmut Johach u. a. (Gesammelte Schriften Bd. XIX), Göttingen/Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht, 1982.Google Scholar
  4. Dilthey, Wilhelm, Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften, herausgegeben von Bernhard Groethuysen (Gesammelte Schriften, Bd. VII), Göttingen/Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht, 1979.Google Scholar
  5. Fink, Eugen, Grundphänomene des menschlichen Daseins, herausgegeben von Egon Schütz und Franz-Anton Schwarz, München: Karl Alber, 1979.Google Scholar
  6. Gehlen, Arnold, Der Mensch. Seine Natur und seine Stellung in der Welt, Wiesbaden: Aula-Verlag, 1986 (13. Auflage).Google Scholar
  7. Habermas, Jürgen, Technik und Wissenschaft als »Ideologie«, Frankfurt/Main: Suhrkamp, 1968.Google Scholar
  8. Habermas, Jürgen, Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats, Frankfurt/Main: Suhrkamp, 1994 (4. Auflage).Google Scholar
  9. Kant, Immanuel, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, Stuttgart: Reclam, 1983.Google Scholar
  10. Kant, Immanuel, Kritik der praktischen Vernunft, Stuttgart: Reclam, 1986.Google Scholar
  11. Kant, Immanuel, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, Stuttgart: Reclam, 1984.Google Scholar
  12. Plessner, Helmuth, Die Stufen des Organischen und der Mensch, Berlin/New York: Walter de Gruyter, 1975.Google Scholar
  13. Rickert, Heinrich, Grundprobleme der Philosophie. Methodologie – Ontologie – Anthropologie, Tübingen: Mohr Siebeck Verlag, 1934.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations