Advertisement

Von der Begründung zu Analytik, Kritik, Genealogie und Dekonstruktion

  • Oliver Flügel-Martinsen
Chapter
Part of the Edition Theorie und Kritik book series (ETK)

Zusammenfassung

Nachdem die Grundzüge von Individualismus und Begründungsfixierung umrissen und, zumindest in ersten Andeutungen, auch kritisch examiniert wurden, steht jetzt eine theoriegeschichtliche Rekonstruktion an. In den nun folgenden Kapiteln von Teil 2 werden fünf Positionen (Hegel, Marx, Nietzsche, Foucault, Derrida) diskutiert, die sich als Stationen einer Denkbewegung deuten lassen, die von der Begründung weg hin zu Analytik, Kritik, Genealogie und Dekonstruktion führt und die zudem allesamt die soziale Konstitution von Subjektivität reflektieren, statt diese konzeptionell vorauszusetzen. Dieser alternative, in seinen Konsequenzen auf eine, wie wir sehen werden, skeptische und ent-gründende Kritik zulaufende Denkweg bildet den ideengeschichtlichen und theoretischen Hintergrund jener Diskurse des Politischen, deren verschiebende Blickwinkel auf politische Grundkategorien wie Ordnung, Subjekt und Demokratie dann in Teil 3 rekonstruiert und zu einer kritischen politischen Theorie jenseits des Begründungsdenkens verdichtet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für SoziologieUniversität Bielefeld Political Theory & History IdeasBielefeldDeutschland

Personalised recommendations