Subjektive Erinnerung und nationale Erinnerungskultur als Ausdruck von Herrschaftsverhältnissen

Die Repräsentation von (Arbeits-)MigrantInnen in der (österreichischen) Geschichtsvermittlung
Chapter
Part of the Interkulturelle Studien book series (IKS)

Zusammenfassung

Wir sind in der postmigrantischen Gesellschaft – einem Begriff, den Naika Foroutan (vgl. Foroutan 2015) erstmals in diesem Zusammenhang für Deutschland verwendet, der aufgrund seiner Merkmale aber durchaus auch für Österreich Anwendung finden kann – angekommen. Postmigrantisch im Sinne einer gesellschaftlichen Realität, in der Migration keine Ausnahmeerscheinung darstellt, sondern „alltäglich und allgegenwärtig“ geworden ist. Im Zuge dieser Erkenntnis müssen gesellschaftliche Hierarchien neu ausgehandelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Alavi, Bettina, Geschichtsschulbücher als Erinnerungsorte. Ein Gedächtnis für die Einwanderungsgesellschaft?, in: Motte, Jan/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Geschichte und Gedächtnis in der Einwanderungsgesellschaft. Migration zwischen historischer Rekonstruktion und Erinnerungspolitik. Essen, 2004, S., S. 199-213.Google Scholar
  2. Alba, Richard/Handl, Johann/Müller, Walter, Ethnische Ungleichheit im deutschen Bildungssystem. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, No. 46, 1994, S. 209-238.Google Scholar
  3. Altfelix, Thomas, Fremdheit im Schulbuch. Überlegungen zu einem xenologischen Bildungsanspruch, in: Matthes, Eva/Heinze, Carsten (Hrsg.), Interkulturelles Verstehen und kulturelle Integration durch das Schulbuch? Die Auseinandersetzung mit dem Fremden. Bad Heilbronn, 2004,S. 49-80.Google Scholar
  4. Angenendt, Steffen, Vortrag „Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Sozialkapital“ auf dem Forum Demographischer Wandel des Bundespräsidenten, 2008, download unter: http://www.forum-demografie.de/uploads/tx_jpdownloads/Dokumentation-FDW-2008-final.pd (Zugriff am 07.05., 12:44).
  5. Anderson, Benedict, Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines erfolgreichen Konzeptes. Frankfurt am Main/New York, 1988.Google Scholar
  6. Arbeitskreis für ökonomische und soziologische Studien (Hrsg.), Gastarbeiter. Wirtschaftsfaktor und soziale Herausforderung. Wien, 1973.Google Scholar
  7. Arslan, Emre/Bozay, Kemal CfP von zum vorliegenden Sammelband, 2015.Google Scholar
  8. Assmann, Jan, Erinnern und dazugehören. Kulturelles Gedächtnis, Zugehörigkeitsstruktur und normative Vergangenheit, in: Platt, Kristin/Dabag, Miran (Hrsg.), Generation und Gedächtnis. Erinnerungen und Kollektive Identitäten. Opladen, 1995, S. 51-76.Google Scholar
  9. Bade, Klaus J./Emmer, Pieter C./Lucassen, Leo/Oltmer, Jochen (Hrsg.), Enzyklopädie Migration in Europa. Vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Paderborn-Wien, 2007.Google Scholar
  10. Bakondy, Vida in einen Interview der Wiener Zeitung vom 9.10.2012, in: http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_integration/migration/492812_Zeitpunkt-jetzt-nichtverpassen.html (Zugriff am 26.11.2013).
  11. Bakony, Vida/Winter, Renée, Marginalisierte Perspektiven. Kontinuitäten der Arbeitsmarktpolitik in Österreich, in: Arbeitsmigration in Österreich – Historische Perspektiven und methodische Herausforderungen. Zeitgeschichte 40. J/1, Wien, 2013, S. 22-35.Google Scholar
  12. Bauböck, Rainer, „Nach Rasse und Sprache verschieden“. Migrationspolitik in Österreich von der Monarchie bis heute. Institut für Höhere Studien, Political Science Series No. 31, Wien, 1996.Google Scholar
  13. Bauböck, Rainer, How migration transforms citizenship_: international, multinational and transnational perspectives. IWE Working Paper No. 24, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, Februar 2002, siehe: https://eif.univie.ac.at/downloads/working-papers/IWE-Papers/WP24.pdf
  14. Bauböck, Rainer/Münz, Rainer/Waldrauch, Harald, Integration und Staatsbürgerschaft, in: Schröter, Yvonne M./Mengelkamp, Christoph/Jäger, Reinhold S (Hrsg.)., Doppelte Staatsbürgerschaft. Landau, 2005, S. 344-359.Google Scholar
  15. Baur, Joachim, Die Musealisierung der Migration. Einwanderungsmuseen und die Inszenierung der multikulturellen Nation. Bielefeld, 2009Google Scholar
  16. Becker, Birgit (2010): Bildungsaspirationen von Migranten Determinanten und Umsetzung in Bildungsergebnisse. Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung, Working Paper 137.Google Scholar
  17. Becker, Rolf/Jäpel, Franziska/Beck, Michael, Statistische und institutionelle Diskriminierung von Migranten im Schweizer Schulsystem. Oder: Werden Migranten oder bestimmte Migrantengruppen in der Schweiz benachteiligt? Working Paper der Universität Bern.Google Scholar
  18. Berger, Stefan, Narrating the Nation: Historiography and Other Genres, in: Berger/Stefan/Eriksonas, Linas/Mycock, Andrew (Hrsg.), Narrating the Nation. Representations in History, Media and the Arts. New York-Oxford 2008, S. 1-16.Google Scholar
  19. Bhabha, Homi K., Introduction: narrating the nation, in: Bhabha, Homi K., Nation and Narration, London/New York, 1990.Google Scholar
  20. Bloch, Marc, Apologie pour l’histoire ou Metier d’historien, Paris, 1949, zitiert nach: François, Étienne, Pierre Nora und die „Lieux de Memoire“, in: Nora, Pierre/, Erinnerungsorte Frankreichs. München, 2005, S. 7-14, S. 14.Google Scholar
  21. Boemraad, Irene/Korteweg, Anna/Yurdakul, Gökce, Staatsbürgerschaft und Einwanderung: Assimilation, Multikulturalismus und der Nationalstaat, in: Yurdakul, Gökce/Bodemann, Michal (Hrsg.), Staatsbürgerschaft, Migration und Minderheiten. Inklusion und Ausgrenzung im Vergleich. Wiesbaden, 2010, S. 13-46.Google Scholar
  22. Boudon, Raymond, Education, Opportunity and Social Inequality. Changing Prospects in Western Society, New York, 1974.Google Scholar
  23. Bourdieu, Pierre, Die feinen Unterschiede (Interview), in: Bourdieu, Pierre, Die verborgenen Mechanismen der Macht. Hamburg, 1992, S. 31-47.Google Scholar
  24. Bourdieu, Pierre, Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital, in: Kreckel, Reinhard (Hrsg.), Soziale Ungleichheit, Göttingen, 1983, S.183-198.Google Scholar
  25. Bourdieu, Pierre/Passeron, Jean-Claude, Die Illusion der Chancengleichheit. Stuttgart, 1971, nach: Baumgart, Franzjörg (Hrsg.), Theorien der Sozialisation, Bad Heilbrunn, 1997.Google Scholar
  26. Bourdieu, Pierre, Die männliche Herrschaft, in: Dölling, Renate/Krais, Beate (Hrsg.), Ein alltägliches Spiel – Geschlechterkonstruktionen in der sozialen Praxis, Frankfurt am Main, 1997, S. 153-217.Google Scholar
  27. Bourdieu, Pierre, Die männliche Herrschaft. Baden-Baden, 2005.Google Scholar
  28. Böhler, Ingrid/Rupnow, Dirk, Einleitung , in: Arbeitsmigration in Österreich – Historische Perspektiven und methodische Herausforderungen. Zeitgeschichte 40. Jg./1, Wien, 2013, S. 3-5.Google Scholar
  29. Bommes, Michael/Radke, Frank-Olaf, Migration und Sprachverhalten. Institutionalisierte Diskriminierung von Migrantenkindern. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule, in: Zeitschrift für Pädagogik, No. 39. 1993, H. 3, S. 483-497.Google Scholar
  30. Böse, Martina/Kogoj, Cornelia, Transnationale Medien und Kommunikation, in: Gürses, Hakan/Kogoj, Cornelia/Mattl, Silvia (Hrsg.), Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wien Museum 2004. Wien, 2004, S. 105-111.Google Scholar
  31. Brix, Emil/Bruckmüller, Ernst/Stekl, Hannes (Hrsg.), Memoria Austriae I. Menschen, Mythen, Zeiten. Wien, 2004.Google Scholar
  32. Bruckmüller Ernst, Österreichbewußtsein im Wandel. Identität und Selbstverständnis in den 90er Jahren. Schriftenreihe des Zentrums für angewandte Politikforschung Bd. 4. Wien, 1994.Google Scholar
  33. Bruckmüller, Ernst, Nation Österreich. Kulturelles Bewusstsein und gesellschaftlich-politische Prozesse. Studien zu Politik und Verwaltung Bd. 4. Wien-Köln-Graz, 1996.Google Scholar
  34. Bundesministerium für soziale Verwaltung (Hrsg.), Ausländische Arbeitnehmer in Österreich. Forschungsberichte aus Sozial- und Arbeitsmarktpolitik Nr. 9. Wien, 1983.Google Scholar
  35. Büchner, Peter, Stichwort: Bildung und soziale Ungleichheit. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 6. Jg. (Heft 1/2003), S. 5-24.Google Scholar
  36. Cinar, Dilek, Österreich ist kein Einwanderungsland. Drei Thesen zwischen Migration und Integration, in: Gürses, Hakan/Kogoj, Cornelia/Mattl, Silvia (Hrsg.), Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wien Museum 2004. Wien, 2004, S. 47-53.Google Scholar
  37. Erll, Astrid, Kollektives Gedächtnis und Erinnerungskulturen. Eine Einführung. Stuttgart/Weimar, 2011.Google Scholar
  38. Eryilmaz, Aytac/Jamin, Mathilde (Hrsg.), Fremde Heimat. Eine Geschichte der Einwanderung aus der Türkei. Essen, 1998.Google Scholar
  39. Esser, Hartmut, Integration und soziale Schichtung. Arbeitspapier Nr. 40 des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung. Mannheim (MZES), 2001.Google Scholar
  40. Fassmann, Heinz/Münz, Rainer, Einwanderungsland Österreich. Historische Migrationsmuster, aktuelle Trends und politische Maßnahmen. Wien, 1995.Google Scholar
  41. Fingerlos, Astrid, Migration ausstellen. Die Ausstellung „gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration“. Master-Thesis Arbeit . Universitätslehrgang ECM – Exhibition and Cultural Communication Management , Universität für angewandte Kunst Wien. Wien, 2004.Google Scholar
  42. Foroutan, Naika, Interview vom Jänner 2015, in: Migration & Bevölkerung. Das Online-Portal zur Migrationsgesellschaft, http://www.migration-info.de/artikel/2015-01-29/interview-ressentiments-gegen-muslime-haben-jahren-kontinuitaet (Zugriff am 30.01.2015, 17:20).
  43. Gehmacher, Ernst, Sozialkapital – Chancen und Grenzen der Methodik, in: SWS-Rundschau Vol. 49 (1) 2009, S. 103-109.Google Scholar
  44. Georgi, Viola, „Ich kann mich für Dinge interessieren, für die sich jugendliche Deutsche auch interessieren“. Zur Bedeutung der NS-Geschichte und des Holocaust für Jugendliche aus Einwandererfamilien, in: Georgi, Viola/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Crossover Geschichte. Historisches Bewusstsein Jugendlicher in der Einwanderungsgesellschaft. Hamburg, 2009, S. 90-109.Google Scholar
  45. Georgi, Viola/Ohlinger, Rainer, Geschichte und Diversität. Crossover statt nationaler Narrative, in: Georgi, Viola/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Crossover Geschichte. Historisches Bewusstsein Jugendlicher in der Einwanderungsgesellschaft. Hamburg, 2009.Google Scholar
  46. Gomolla, Mechtild/ Radtke, Frank-Olaf, Institutionelle Diskriminierung die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Wiesbaden, 2009.Google Scholar
  47. Hackenberg, Dietrich, Migration im Bild. Fotografie und Internet als Formen visueller Präsentation zur Migrationsgeschichte, in: Motte, Jan/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Geschichte und Gedächtnis in der Einwanderungsgesellschaft. Migration zwischen historischer Rekonstruktion und Erinnerungspolitik. Essen, 2004, S. 181 – 189.Google Scholar
  48. Hintermann, Christiane/Johansson, Christina, Migration and Memory. Representations of Migration in Europe since 1960. Innsbruck, 2010a.Google Scholar
  49. Hintermann, Christiane, ‚Beneficial‘, ‚problematic‘ and ‚different‘: Representations of Immigration and Immigrants in Austrian Textbooks, in: Hintermann, Christiane/Johansson, Christina, Migration and Memory. Representations of Migration in Europe since 1960. Innsbruck, 2010b, S. 61-79.Google Scholar
  50. Hintermann, Christiane 2010 (2010c) dazu im Standard-Interview: http://dastandard.at/1277338966202/daStandardat-Interview-Migration-ins-Gedaechtnis-schreiben, (abgerufen am 04.02.2014).
  51. Hintermann, Christiane, „…that migration simply and really is the absolute normality“ – The Narration of Austrian Immigration History in Exhibitions, in: Hintermann, Christiane/Johansson, Christina, Migration and Memory. Representations of Migration in Europe since 1960. Innsbruck, 2010, S. 162-182.Google Scholar
  52. Hintermann, Christiane, Geschichtsbewusstsein und Identitätskonstruktionen in der Einwanderungsgesellschaft. Eine empirische Analyse unter Jugendlichen in Wien, in: SWSRundschau, Heft 4, 2007, S. 477-499.Google Scholar
  53. Hobsbawm, Eric/Ranger, Terence, The Invention of Tradition. Cambridge, 1992.Google Scholar
  54. Hunt, Lynn, Geschichte jenseits von Gesellschaftstheorie, in: Conrad, Christoph/Kessel, Martina (Hrsg.) Geschichte schreiben in der Postmoderne. Beiträge zur aktuellen Diskussion, Stuttgart, 1994, S. 98-122, hier. S. 113.Google Scholar
  55. Ivanovic, Vladimir, Die Beschäftigung jugoslawischer Arbeitskräfte in Österreich in den 1960er und 1970er Jahren, in: Arbeitsmigration in Österreich – Historische Perspektiven und methodische Herausforderungen. Zeitgeschichte 40. J/1, Wien, 2013, S. 35-49.Google Scholar
  56. Jamin, Mathilde, Migrationsgeschichte im Museum. Erinnerungsorte von Arbeitsmigranten – kein Ort der Erinnerung?, in: Motte, Jan/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Geschichte und Gedächtnis in der Einwanderungsgesellschaft. Migration zwischen historischer Rekonstruktion und Erinnerungspolitik. Essen, 2004, S. 145-159.Google Scholar
  57. John, Michael, Migrationsforschung aus der Sicht der Sozialgeschichte, in: Bauböck, Rainer/Perchinig, Bernhard (Hrsg.), Migrations- und Integrationsforschung in Österreich. Ansätze-Schnittstellen, Kooperationen. Österreichische Akademie der Wissenschaften, KMI Working Paper Nr. 1., Wien, 2003, S. 35-39.Google Scholar
  58. Kogoj, Cornelia, Geschichten zur Migrationsgeschichte, in: Gürses, Hakan/Kogoj, Cornelia/Mattl, Silvia (Hrsg.), Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wien Museum 2004. Wien, 2004, S. 81-87.Google Scholar
  59. Leggewie, Claus /Lang, Anne, Der Kampf um die europäische Erinnerung: Ein Schlachtfeld wird besichtigt. München, 2011.Google Scholar
  60. Lichtenberger, Elisabeth, Gastarbeiter. Leben in zwei Gesellschaften. Wien-Köln-Graz, 1984.Google Scholar
  61. Lorenz, Chris, Drawing the Line: „Scientific“ History between Myth-making and Mythbreaking, in: Berger/Stefan/Eriksonas, Linas/Mycock, Andrew (Hrsg.), Narrating the Nation. Representations in History, Media and the Arts. New York-Oxford 2008, p. 35-55.Google Scholar
  62. Lozic, Vanja/Hintermann, Christiane, Textbooks, Migration and National Narratives – an Introduction, in: Hintermann, Christiane/Johansson, Christina, Migration and Memory. Representations of Migration in Europe since 1960. Innsbruck, 2010., S. 33-40.Google Scholar
  63. Lutz, Helma/Gawarecki, Kathrin, Kolonialismus und Erinnerungskultur, in: Lutz, Helma/Gawarcki, Kathrin (Hrsg.), Kolonialismus und Erinnerungskultur. Die Kolonialvergangenheit im kollektiven Gedächtnis der deutschen und niederländischen Erinnerungsgesellschaft. Niederlande Studien 40, Münster/New York/Berlin, 2005, S. 9.-21.Google Scholar
  64. Mecheril, Paul/Rigelsky, Bernhard, Nationaler Notstand, Ausländerdispositiv und die Ausländerpädagogik, in: Riegel, Christine/Geisen, Thomas (Hrsg.), Jugend, Zugehörigkeit und Migration. Subjektpositionierung im Kontext von Jugendkultur, Ethnizitäts- und Geschlechterkonstruktionen. Wiesbaden, 2010, S. 61-81.Google Scholar
  65. Motte, Jan/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Geschichte und Gedächtnis in der Einwanderungsgesellschaft. Migration zwischen historischer Rekonstruktion und Erinnerungspolitik. Essen, 2004.Google Scholar
  66. Nora, Pierre, Zwischen Geschichte und Gedächtnis. Frankfurt am Main (erschien als die erste deutsche Übersetzung von Auszügen bereits 1990), 1998.Google Scholar
  67. Nora, Pierre/ François, Étienne, Erinnerungsorte Frankreichs. München, 2005.Google Scholar
  68. Neubauer, Friedrich, Lehrbuch der Geschichte, 1899, in: Schissler, Hanna , „Tolerance is not enough. Migrants in German School Textbooks between Stigma and Agency“. In: Eckert, Beiträge 2009, siehe: http://www.edumeres.net/, S. 2.
  69. Nora, Pierre, Erinnerungsorte Frankreichs. München, 2005.Google Scholar
  70. Ohlinger, Rainer, Die Bundesrepublik braucht ein Migrationsmuseum. Braucht die Bundesrepublik ein Migrationsmuseum? oder: Vom Nutzen und Nachteil eines Migrationsmuseums für die Gesellschaft. Vortrag im Rahmen der Tagung „Das historische Erbe der Einwanderer sichern. Die Bundesrepublik Deutschland braucht ein Migrationsmuseum“, veranstaltet von DOMiT (heute DOMiD) und der Bundezentrale für politische Bildung, Brühl 4.-6. Oktober 2002, S. 4-5, in: http://www.network-migration.org/MigMuseum/Migrationsmuseum_DoMiT.pdf (Zugriff am 11.04.2014, 13:03).
  71. Ohlinger, Rainer, Immigration, Museums and Textbooks in Europe: Towards Inclusion and Diversity as Normalcy?, in: Hintermann, Christiane/Johansson, Christina, Migration and Memory. Representations of Migration in Europe since 1960. Innsbruck, 2010, S. 13-31.Google Scholar
  72. Ongan, Gamze, Orte Wiedererkennen, in: Gürses, Hakan/Kogoj, Cornelia/Mattl, Silvia (Hrsg.), Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Wien Museum 2004. Wien, 2004, S. 87-93.Google Scholar
  73. Pelinka, Anton, Taboos and Self-Deception. The Second Republic’s Reconstruction of History, in: Bischof, Günter/Pelinka, Anton (Hrsg.), Austrian Historical Memory & National Identity. Contemporary Austrian Studies Vol. 5. New Brunswick-London, 1997, p. 95-103.Google Scholar
  74. Rau, Johannes, Rede des deutschen Bundespräsidenten Johannes Rau anlässlich des 44. Deutschen Historikertages in Halle/Saale zitiert nach: Motte, Jan/Ohlinger, Rainer (Hrsg.), Geschichte und Gedächtnis in der Einwanderungsgesellschaft. Migration zwischen historischer Rekonstruktion und Erinnerungspolitik. Essen, 2004.Google Scholar
  75. Ritter, Henning, Der Gast, der bleibt, in: Jeismann, Michael/Ritter, Henning (Hrsg.), Grenzfälle. Über neuen und alten Nationalismus. Leipzig, 1993, S. 356-372, S. 364 f.Google Scholar
  76. Rohrauer, Bettina, „Du nix Hammel braten in Hof…“. Fremdenbild und Ausländerpolitik in Grazer Printmedien. Ein Forschungsprojekt des Grazer Büros für Frieden und Entwicklung. Schriften des Grazer Büros für Frieden und Entwicklung. Graz, 1996.Google Scholar
  77. Rupnow, Dirk, Deprovincializing Contemporary Austrian History. Plädoyer für eine transnationale Geschichte Österreichs als Migrationsgesellschaft, in: Arbeitsmigration in Österreich – Historische Perspektiven und methodische Herausforderungen. Zeitgeschichte 40. J/1, Wien, 2013, S. 5-22.Google Scholar
  78. Rupnow, Dirk, Nation ohne Museum? Diskussionen, Konzepte und Projekte, in: Dirk Rupnow/Heidemarie Uhl (Hg.), Zeitgeschichte ausstellen in Österreich. Museen – Gedenkstätten – Ausstellungen. Wien – Köln – Weimar, 2010.Google Scholar
  79. Sauermann, Verena, „doing difference“. Zur Repräsentation von Migration und MigrantInnen in historischen Gesamtdarstellungen, Museen und Ausstellungen. Diplomarbeit Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Innsbruck, 2011.Google Scholar
  80. Schissler, Hanna , „Tolerance is not enough. Migrants in German School Textbooks between Stigma and Agency“. In: Eckert.Beiträge 2009, siehe: http://www.edumeres.net/publikationen/beitraege/beitrag/p/tolerance-is-not-enough-migrants-in-german-schooltextbooks-between-stigma-and-agency.html, (Zugriff am 19.08.2015).
  81. Schulbuchstudie Migration und Integration des Georg Eckert Instituts im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, 2015.Google Scholar
  82. Schwingel, Markus, Pierre Bourdieu zur Einführung. Hamburg, 1998.Google Scholar
  83. Sonderegger, Ruth, Wie emanzipatorisch ist die Habitus-Forschung? Zu Ranciéres Kritik an Bourdieus Theorie des Habitus, 2010, in: http://lithes.uni-graz.at/lithes/beitraege10_03/sonderegger.pdf (Download am 29.10.2015, 13:05).
  84. Spivak, Gayatari C., The Rani of Simur. in: Barker, Francis et al (eds.), Europe and its Others. Vol. 1. 1985, Colchester, University of Sussex.Google Scholar
  85. Statistik Austria, zitiert nach: „Immer mehr Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache“ vom 25.01.2008: http://derstandard.at/3197604 (Zugriff am 05.03.2014)
  86. Statistik Austria/Österreichischer Integrationsfonds, Statistisches Jahrbuch 2012/2013. Migration&Integration. Zahlen. Daten. Indikatoren 2013.Google Scholar
  87. Uhl, Heidemarie, Warum Gesellschaften sich erinnern, in: Forum Politische Bildung (Hrsg.), Erinnerungskulturen. Informationen zur politischen Bildung Bd. 32, Innsbruck-Wien-Bozen, 2010.Google Scholar
  88. Uhl, Heidemarie, Transformationen des österreichischen Gedächtnisses. Geschichtspolitik und Denkmalkultur in der Zweiten Republik, 2012, in: http://www.oeaw.ac.at/ikt/mitarbeiterinnen/publikationen-der-mitarbeiter/heidemarie-uhl-werkverzeichnis-seit-1999/heidemarie-uhl-werkverzeichnis-vor-1999/transformationen-des-oesterreichischen-gedaechtnisses/ (Zugriff am 13.02.2015, 18:20).
  89. Herbert, Ulrich, Geschichte der Ausländerbeschäftigung in Deutschland 1880 bis 1980. Saisonarbeiter, Zwangsarbeiter, Gastarbeiter. Berlin-Bonn, 1986.Google Scholar
  90. Waechter Natalia/Blum, Johanna/Scheibelhofer, Paul, Jugendliche MigrantInnen: Die Rolle von Sozialkapital bei Bildungs- und Berufsentscheidungen. In: Fassmann, Heinz, 2. Österreichischer Migrations- und Integrationsbericht 2001-2006. Demografische Entwicklungen, sozioökonomische Strukturen, rechtliche Rahmenbedingungen. Klagenfurt, 2007, S. 420-424.Google Scholar
  91. Weiss, Hilde/Unterwurzacher, Anne, Soziale Mobilität durch Bildung? – Bildungsbeteiligungen von MigrantInnen, in: : Fassmann, Heinz, 2. Österreichischer Migrationsund Integrationsbericht 2001-2006. Demografische Entwicklungen, sozioökonomische Strukturen, rechtliche Rahmenbedingungen. Klagenfurt, 2007, S. 227-240.Google Scholar
  92. Wimmer, Hannes (Hrsg.), Ausländische Arbeitskräfte in Österreich. Frankfurt am Main/New York, 1986.Google Scholar
  93. Wonisch, Regina, Leitlinien. Das Forschungszentrum für historische Minderheiten, in: Arbeitsmigration in Österreich – Historische Perspektiven und methodische Herausforderungen. Zeitgeschichte 40. J/1, Wien, 2013, S. 69-74.Google Scholar
  94. Wonisch, Regina/Hübel, Thomas (Hrsg.), Museum und Migration. Konzepte – Kontexte – Kontroversen. Bielefeld, 2012.Google Scholar
  95. Wroblewski, Angela/Herzog-Punzenberger, Barbara, Wann kommt die Vielfalt endlich in den Köpfen an? Eine Bestandsaufnahme zum Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt im österreichischen Schulwesen, in: Langthaler, Herbert (Hrsg.), Integration in Österreich, Innsbruck-Wien-Bozen, 2010, S. 105-122.Google Scholar
  96. Zeitgeschichte 1/40. J, Arbeitsmigration in Österreich – Historische Perspektiven und methodische Herausforderungen. Wien, 2013.Google Scholar
  97. Ziege, Eva-Maria, Rezension zu: Bourdieu, Pierre: Die männliche Herrschaft. Frankfurt am Main 2005, in: H-Soz-Kult, 28.10.2005, <http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-6904>. (Zugriff am 29.10.2015, 11:40).

Links

  1. „Arbeitskreis Archiv der Migration“ http://www.archivdermigration.at/ (Zugriff am 15.01.2015)
  2. „Migration sammeln“ https://www.wien.gv.at/rk/msg/2014/04/05016.html, (Zugriff am 15.01.2015). Interessant in diesem Zusammenhang ist zudem die Initiative des Zentrums für MigrantInnen in Tirol (ZeMit), zum Thema „Erinnerungskulturen“ siehe: http://www.zemit.at/de/projekte.html (Zugriff am 19.03., 16:22).
  3. Terkessidis, Mark, Vertretung, Darstellung, Vorstellung. Der Kampf der MigrantInnen um Repräsentation, 2010, in: http://eipcp.net/transversal/0101/terkessidis/de (Zugriff am 17.02. 2015, 16:35).
  4. „Von der Großmutter zum Enkel. 100 Jahre Leben und Wohnen in Wien“ Ausstellung des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums 2014 siehe auch: http://www.wirtschaftsmuseum.at/pdf/GROMU_Arbeit.pdf

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Sicherheitsakademie Institut für Wissenschaft und ForschungWienÖsterreich

Personalised recommendations