Interdisziplinäres und sektorenübergreifendes Management am Beispiel der Implementierung einer freiwilligen HPV-Schulimpfung

Chapter

Zusammenfassung

Das deutsche Gesundheitssystem auf volkswirtschaftlicher Ebene kosteneffektiver und zugleich qualitativ hochwertiger gestalten, indem zukünftige Krankheiten und somit menschliches Leid vermieden werden – mithilfe einer koordinierten, interdisziplinären und sektorenübergreifenden Zusammenarbeit ist dies im primärpräventiven Bereich durchaus möglich. Das im Folgenden beschriebene Projekt des Gesundheitsnetz Rhein-Neckar e.V. verfolgt genau diesen Ansatz, indem Mädchen der vierten Klassen und deren Eltern auf freiwilliger Basis das niederschwellige Angebot einer freiwilligen HPV-Schulimpfung nutzen können. Hierbei steht jedoch nicht nur das Impfen als solches, sondern auch die Stärkung der Gesundheitskompetenz (health literacy) im Vordergrund. Um dies verwirklichen zu können, bedarf es eines weitgefassten, interdisziplinären Projektkonsortiums, welches die einzelnen Sektoren unseres Gesundheitssystems abdeckt bzw. zusammenführt.

Literatur

  1. Ali H, Donovan B, Wand H, Read TR, Regan DG, Grulich AE, Fairley CK, Guy RJ (2013) Genital warts in young Australians five years into national human papillomavirus vaccination programme: national surveillance data. British Medical Journal 346(f2032):1–9Google Scholar
  2. Brotherton JM, Fridman M, May CL, Chappell G, Saville AM, Gertig DM (2011) Early effect of the HPV vaccination programme on cervical abnormalities in Victoria, Australia: an ecological study. The Lancet 377(9783):2085–2092CrossRefGoogle Scholar
  3. Osborne SL, Tabrizi SN, Brotherton JM, Cornall AM, Wark JD, Wrede CD, Jayasinghe Y, Gertig DM, Pitts MK, Garland SM, VACCINE Study group (2015) Assessing genital human papillomavirus genoprevalence in young Australian women following the introduction of a national vaccination program. Vaccine 33(1):201–208CrossRefGoogle Scholar
  4. Robert-Koch-Institut (2015) Krebs – Gebärmutterhalskrebs. http://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Gebaermutterhalskrebs/gebaermuttegebaermutt_node.html. Zugegriffen am 10.06.2016

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Gesundheitsnetz Rhein-Neckar e.V.MannheimDeutschland

Personalised recommendations