Advertisement

Dirty Ethics – oder die Verantwortung schmutziger Branchen

  • Matthias Schmidt
Chapter

Zusammenfassung

Bestimmten Branchen wird oft von außen generell eine bestimmte Verantwortlichkeit zugesprochen. Mit dieser Zuschreibung und mit dem allgemein verbreiteten Image einer Branche schwingt auch eine grundsätzliche – bewusste oder unbewusste – Bewertung derjenigen Unternehmen mit, die dieser Branche angehören. Unternehmen, die in der Bio-Branche oder im Feld der erneuerbaren Energien tätig sind, stehen aktuell weit oben in der Tabelle der positiv bewerteten Unternehmen. Die Produkte und Dienstleistungen, die sie anbieten, sind derzeit in der gesellschaftlichen Diskussion grundsätzlich hoch angesehen. Fast unhinterfragt, erkennt die Gesellschaft in einer solchen Branche einen sauberen Wirtschaftszweig, dessen Produkte, Dienstleistungen und Methoden grundsätzlich – und deshalb auch aus ethischer Sicht – korrekt sind.

Blicken wir an das andere Ende der Skala zwischen Gut und Böse, zwischen Sauber und Schmutzig: Wie sieht es bei Unternehmen aus, die in Branchen tätig sind, deren Legitimation nicht so eindeutig ist, wie es in den vermeintlich sauberen Branchen der Fall ist? Insbesondere vier Branchen (die Rüstungs-, die Tabak-, die Glücksspiel- und die Sexbranche) können rasch ausgemacht werden, bei denen man in Sachen Corporate Responsibility schnell die Stirn runzelt und fragt, ob sie denn tatsächlich schon allein wegen ihrer Geschäftsausrichtung überhaupt als verantwortliche Akteure angesehen werden können. Vielfach wird sogar prinzipiell angezweifelt, ob solche Unternehmen überhaupt eine glaubhafte Unternehmensethik haben können. Würde man bei ihnen nicht vielmehr den Anspruch an eine saubere Unternehmensethik unterlaufen, wenn man sie analog zu den Unternehmen mit den sauberen Produkten und Dienstleistungen bewerten würde? Mit anderen Worten: Was Unternehmen in moralisch fragwürdigen Branchen an gesellschaftlicher und unternehmerischer Verantwortung wahrnehmen, könnte allenfalls als Dirty Ethics – als die Ethik vermeintlich „schmutziger“ Branchen – bezeichnet werden.

Schlüsselwörter

Dirty Ethics Legitimation Bewertungsmaßstab Legalität Vorurteile Verantwortungszusammenhang Diskurs Verantwortungsprofil Kernverantwortung 

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations