Advertisement

Den Landschaftswandel gestalten… Nur wie?

Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag geht von den wesentlichen Tendenzen des Landschaftswandels der letzten zwei Jahrzehnte in der Bundesrepublik Deutschland aus und zeigt anhand bundesweiter Übersichten, dass die Transformation unserer Kulturlandschaften in diesem Zeitraum erheblich an Fahrt gewonnen hat. Zugleich stehen wir erst am Anfang eines Prozesses, von dem noch viel größere Ausmaße zu erwarten sind, so dass es künftig umso wichtiger sein wird, strategisch und landschaftsplanerisch vorauszudenken. Als Beispiel dafür wird das „Kulturlandschaftsprojekt Mittelsachsen“ vorgestellt, in welchem im Auftrag des Landratsamtes Mittelsachsen und unter breiter Beteiligung interessierter Bürger Projektideen entwickelt wurden, mit denen die landschaftliche Eigenart von Kulturlandschaften nicht nivelliert, sondern vielmehr weiter profiliert werden soll. Dabei werden auch aktuelle Tendenzen des Landschaftswandels aufgegriffen.

Literatur

  1. Bundesnetzagentur (2012) Bestätigung Netzentwicklungsplan Strom 2012 durch die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen. Stand: 25.11.2012Google Scholar
  2. Hoymann J, Dosch F, Beckmann G, Distelkamp M (2012) Trends der Siedlungsflächenentwicklung. Status Quo und Projektion 2030. In: BBSR-Analysen Kompakt 9/2012. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, BonnGoogle Scholar
  3. Leibenath M (2013) Energiewende und Landschafts-Governance: Empirische Befunde und theoretische Perspektiven. In: Gailing L, Leibenath M (Hrsg) Neue Energielandschaften – Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. Springer VS, Wiesbaden, S 45–63CrossRefGoogle Scholar
  4. Schmidt C, Hofmann M, Dunkel A (2014a) Den Landschaftswandel gestalten! Potentiale der Landschafts- und Raumplanung zur modellhaften Entwicklung und Gestaltung von Kulturlandschaften vor dem Hintergrund aktueller Transformationsprozesse. Bundesweite Übersichten, Bd. 1. BfN und BBSR, DresdenGoogle Scholar
  5. Schmidt C, Dunkel A, Hanke R, Lachor M, Seidler K, Böttner S, Gruhl E (2014b) Kulturlandschaftsprojekt Mittelsachsen. Landratsamt Mittelsachsen, DresdenGoogle Scholar
  6. Schmidt C (2006) Methodische Hinweise für die Einbeziehung kulturlandschaftlicher Qualitäten von Räumen in die Planung und Projektentwicklung. In: Schmidt C, Meyer HH (Hrsg) Kulturlandschaft Thüringen – eine Arbeitshilfe für die Planungspraxis. Quellen und Methoden zur Erfassung der Kulturlandschaft. FH Erfurt, Dresden, S 115 ffGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Direktorin des Instituts für Landschaftsarchitektur, Professur LandschaftsplanungTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations