Advertisement

Ebenen – Entwicklungsstufen des Bewusstseins

  • Heike Kuhlmann
  • Sandra Horn
Chapter

Zusammenfassung

Menschen und Systeme können sich in vielerlei Hinsicht entwickeln. Metaphorisch kann man sich das so vorstellen: Sie können verschiedene Wege einschlagen, um einen Berg zu besteigen und Sie können einen Berg unterschiedlich hoch besteigen. Dieses Kapitel fokussiert die unterschiedlichen „Höhenmeter“, auch „Entwicklungsebenen“ genannt, die Menschen und Systeme generell im Laufe der Zeit durchlaufen können. Dazu stellen wir Ihnen das Modell „Spiral Dynamics“ vor, das ursprünglich von Prof. Clare W. Graves entwickelt wurde. Die Entwicklungsebenen des menschlichen Bewusstseins können anhand der historisch gesellschaftlichen Entwicklung genauso nachvollzogen werden wie bei jedem einzelnen Individuum – vom Säugling bis zum Erwachsenenalter. Und auch in Organisationen, Ländern und Kulturen unserer heutigen Zeit können wir die Entwicklungsebenen zur Beschreibung heranziehen und dadurch aufschlussreiche Erkenntnisse gewinnen für eine effektivere Zusammenarbeit und Ausrichtung des Unternehmens.

Literatur

  1. Beck DE, Cowan CC (2011) Spiral dynamics. Kamphausen, BielefeldGoogle Scholar
  2. Csikszentmihalyi M (2005) Dem Sinn des Lebens eine Zukunft geben. Klett-Cotta, StuttgartGoogle Scholar
  3. Küstenmacher M, Haberer T, Küstenmacher W (2011) Gott 9.0. Gütersloher Verlagshaus, GüterslohGoogle Scholar
  4. Laloux F (2014) Reinventing organizations. Vahlen, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DürenDeutschland
  2. 2.KölnDeutschland

Personalised recommendations