Max Horkheimer/Theodor W. Adorno: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, Querido: Amsterdam 1947, 275 S. (zit. n. der Neuausgabe 1969)

Chapter

Zusammenfassung

Die Dialektik der Aufklärung ist ein Schlüsselwerk der Kritischen Theorie oder ›Frankfurter Schule‹, die schulbildend insbesondere von Max Horkheimer (1895–1973) und Theodor W. Adorno (1903–1969) geprägt worden ist. Unter Mitarbeit von Leo Löwenthal erarbeitet im amerikanischen Exil in Los Angeles zwischen 1939 und 1944, also während des Zweiten Weltkriegs und zur Zeit des Höhepunkts des Nazi-Terrors, wurde die Schrift zunächst 1944 unter dem Titel Philosophische Fragmente in Form eines hektographierten Typoskripts in einer Auflage von 500 Exemplaren am Institute of Social Research in New York publiziert. Schließlich erschien die Dialektik der Aufklärung 1947 im Querido Verlag in Amsterdam, dem wichtigsten deutschsprachigen Exilverlag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lawrence, Nick: How to Read Adorno and Horkheimer’s Dialectic of Enlightenment, London 2013.Google Scholar
  2. Schweppenhäuser, Gerhard: Kritische Theorie. Grundwissen Philosophie, Leipzig 2010.Google Scholar
  3. Van Reijen, Willem/Gunzelin Schmid Noerr (Hg.): Vierzig Jahre Flaschenpost. Dialektik der Aufklärung 1947–1987, Frankfurt 1987.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.RomItalien

Personalised recommendations