Die Menschen: Querdenker, Intrapreneure und Visionäre für den Think Tank

Chapter

Zusammenfassung

Kapitel 6 beschäftigt sich mit dem Faktor „Mensch“ im Rahmen der Vorbereitung eines Corporate Think Tanks. Vier Themen stehen im Mittelpunkt:
  • Forschungsergebnisse zum Thema Kreativität, um aufzuzeigen, wie insbesondere bei gestaltenden Think Tanks der Ideenoutput gesteigert werden kann (Kap. 6.1).

  • Hintergrundinformationen zum Thema Diversity, um dafür zu sensibilisieren, dass durch Vielfalt bessere Problemlösungen erzeugt werden können (Kap. 6.2).

  • Erkenntnisse zum Thema kollektive Intelligenz, um zu zeigen, wie mehr Menschen bessere Ideen produzieren können (Kap. 6.3).

  • Praxistipps zum Thema Rollen in Think Tanks, um einen Überblick zu geben, welche Aufgaben von den leitenden Akteuren einer Denkfabrik übernommen werden sollten (Kap. 6.4).

Literatur

  1. 1.
    Geschka, H., & General, S. (2006). Kreatives Führen. In L. Becker, J. Ehrhardt, & W. Gora (Hrsg.), Führungskonzepte und Führungskompetenz (S. 394). Düsseldorf: Symposion.Google Scholar
  2. 2.
    Land, G. (2011). Vortrag „The Failure of Success“ auf der TEDxTucson Tagung, Dezember 2011. http://www.youtube.com/watch?v=ZfKMq-rYtnc. Zugegriffen: 21. Jan. 2014.
  3. 3.
    Seelig, T. (2012). Ingenious (S. 185 ff.). New York: HarperCollins.Google Scholar
  4. 4.
    Street Farnam. (2013). 5 skills of disruptive innovators. The Huffington Post, Zugegriffen: 9. Dez. 2013. http://www.businessinsider.com/5-skills-of-disruptive-innovators-2013-12. Zugegriffen: 23. Jan. 2014.
  5. 5.
    Dyer, J., Gregersen, H., & Christensen, C. M. (2011). The innovators DNA – mastering the five skills of disruptive innovators. Boston: Harvard Business Review.Google Scholar
  6. 6.
    Gregoire, C. (2013). 8 famous ideas that came from dreams (Literally). The Huffington Post, Zugegriffen: 16. Nov. 2013. http://www.huffingtonpost.com/2013/11/16/famous-ideas-fromdreams_n_4276838.html. Zugegriffen: 22. Jan. 2014.
  7. 7.
    Pink, D. (2009). Vortrag „The puzzle of motivation“ auf dem Event TEDGlobal 2009, August 2009. http://new.ted.com/talks/dan_pink_on_motivation. Zugegriffen: 23. Jan. 2014.
  8. 8.
    Wikipedia. (2014). Diversity management. http://de.wikipedia.org/wiki/Diversity_Management Zugegriffen: 24. Jan. 2014.
  9. 9.
    Charta der Vielfalt, e. V. (2013). Diversity dimensionen. http://www.charta-der-vielfalt.de/diversity/diversity-dimensionen.html. Zugegriffen: 24. Jan. 2013.
  10. 10.
    Stanford Graduate School of Business. (1999). Diversity and work group performance. Zugegriffen: 1. Nov. 1999. http://www.gsb.stanford.edu/news/research/diversity-work-group-performance. Zugegriffen: 25. Jan. 2014.
  11. 11.
    Wikipedia. (2014). Die Weisheit der Vielen. http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Weisheit_der_Vielen. Zugegriffen: 28. Jan. 2014;
  12. 12.
    Surowiecki, J. (2009). Die Weisheit der Vielen. München: Goldmann.Google Scholar
  13. 13.
    Internetpräsenz von Adobe Kickbox. https://kickbox.adobe.com. Zugegriffen: 11. April 2016.
  14. 14.
    MAK3it. (2015). Whitepaper: Die Innovation-Kickbox. http://www.innovation-kickbox.de/#whitepaper. Zugegriffen: 11. April 2016.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Sven Poguntke – Business Development ConsultantsFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations