Advertisement

Hintergrund und Zielsetzung des TANDEM-Projektes

  • Jan Marco Leimeister
  • Sandra Ohly
  • Helmut Krcmar
  • Kathrin M. Möslein
Chapter

Zusammenfassung

Das Statistische Bundesamt prognostiziert einen Bevölkerungsrückgang von heute 82 Millionen auf knapp 69 Millionen im Jahr 2050. Im Jahr 2050 werden über 30% der Bevölkerung 65 Jahre oder älter sein (Eisenmenger et al. 2006); und dieses Bild des demografischen Wandels spiegelt sich in Unternehmen vor allem durch alternde Belegschaften wider. Unter den Begriffen „Defizit-Hypothese“ oder „Defizit-Modell“ wird nun die Ansicht diskutiert, ältere Menschen wären weniger innovativ (Prezewowsky 2007; Winkels 2007). Diese Einschätzung beruht auf folgender Annahme: So wird älteren Arbeitnehmern – sofern keine Weiterbildung stattfindet – eine geringere Aufnahmefähigkeit zugeschrieben als zur Entwicklung neuer Verfahren und Produkte notwendig ist (Schneider 2008). Außerdem wird die geringere Innovationsfähigkeit mit einer geringeren Aufgeschlossenheit und Kompetenz von älteren Mitarbeitern im Umgang mit neuen Technologien in Verbindung gebracht (de Koning & Gelderblom 2006; Schleife 2006; Meyer 2008). Damit einher geht die Beobachtung, dass ältere Arbeitnehmer weniger oft ihren Arbeitgeber wechseln, wodurch alternde Belegschaften vor dem Hintergrund des demografischen Wandels folglich zunehmend geschlossene Systeme bilden (Fagerberg 2005). Zusammenfassend kann also konstatiert werden, dass alternde Belegschaften im Rahmen dieser Diskussionsansätze (bedingt durch den demografischen Wandel) für Unternehmen ein Problem darstellen, da sie die Innovationsfähigkeit bremsen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Jan Marco Leimeister
    • 1
  • Sandra Ohly
    • 1
  • Helmut Krcmar
    • 2
  • Kathrin M. Möslein
    • 3
  1. 1.Universität KasselKasselDeutschland
  2. 2.Technische Universität MünchenGarching b. MünchenDeutschland
  3. 3.HHL Leipzig Graduate School of ManagemenLeipzigDeutschland

Personalised recommendations