Zusammenfassung und Gesamtinterpretation

Chapter

Zusammenfassung

Sicherheit stellt im Sinne institutioneller Logiken (Thornton & Occasion 1999) eine kognitiv-kulturell verankerte Selbstverständlichkeit dar, die es auch in eher friedlichen Gesellschaftsverhältnisse nicht zu ignorieren gilt. Dabei ermöglicht die begriffliche Vielschichtigkeit, Sicherheit unterschiedlich zu bewerten und in der Folge unterschiedlich zu behandeln. Ein Gefühl der Scherheit birgt das der Unsicherheit oder eine irgendwie geartete Risikovermutung in sich. Akteure, die sich mit Sicherheit befassen, haben demnach mit diesen Unsicherheitsformen und Risikovermutungen umzugehen. Diesen Akteuren wird je nach Herkunft ein spezifisches Interesse unterstellt, welches entweder zuvorderst ökonomisch, politisch oder auch altruistisch, am Gemeinwohl orientiert, ausgerichet sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum Technik u. GesellschaftTU BerlinBerlinGermany

Personalised recommendations