Advertisement

Nationales Recht

  • Gabi Förtsch
  • Heinz MeinholzEmail author
Chapter
  • 2.8k Downloads

Zusammenfassung

Durch die europäischen Rechtsakte zur:

• REACH-Verordnung und

• CLP-Verordnung

sind viele Vorgaben bzgl. Gefahrstoffe direkt geregelt. In diesem Kapitel werden darüber hinaus einige Punkte aus nationalen Rechtsvorschriften, wie:

• Chemikaliengesetz (ChemG),

• Gefahrstoffverordnung (GefStoffV),

• Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV),

• Mutterschutzrichtlinienverordnung (MuSchRiV), und

• Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)

betrachtet. Dabei handelt es sich u.a. um Fragen der Gefährdungsbeurteilung und um Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten. Besondere Vorsichtsmaßnahmen und Beschäftigungsbeschränkungen gelten für werdende/stillende Mütter und für Jugendliche.

Literatur

  1. 5.1
    ArbMedVV – Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge, 23.10.2013 Google Scholar
  2. 5.2
    Bannert, P.; Michels, P.; Lufttechnische Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten, HLH, Bd. 56, 2005, Heft 11, 85–90Google Scholar
  3. 5.3
    Baths, H; Sicherheit bei brennbaren Stoffen, Forkel, 2004, 3-7719-0996-1Google Scholar
  4. 5.4
    Bekanntmachung 910 – Risikowerte und Expositions-Risiko-Beziehungen für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen, 04.08.2010 Google Scholar
  5. 5.5
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV); IFA-Handbuch Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Erich Schmidt, 2015, 978-3-503-13083-2Google Scholar
  6. 5.6
    Birett, K.; Umgang mit Gefahrstoffen, ecomed, 2008, 978-3-609-66088-2Google Scholar
  7. 5.7
    BekGS 408 – Anwendung der GefStoffV und TRGS mit dem Inkrafttreten der CLP-Verordnung, 27.01.2010 Google Scholar
  8. 5.8
    Bender, H., Das Gefahrstoffbuch, Wiley-VCH, 2008, 978-3-527-32067-7Google Scholar
  9. 5.9
    Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA); Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe, November 2014 Google Scholar
  10. 5.10
    ChemG – Chemikaliengesetz: Gesetz zum Schutz vor gefährlichen Stoffen, 20.06.2014 Google Scholar
  11. 5.11
    GefStoffV – Gefahrstoffverordnung: Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen, 03.02.2015 Google Scholar
  12. 5.12
    JArbSchG – Jugendarbeitsschutzgesetz: Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend, 21.01.2015 Google Scholar
  13. 5.13
    Jochum, Ch.; Lange, D.; Modelllösungen für eine gute betriebliche Praxis bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen in Klein- und Mittelunternehmen der chemischen Industrie, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), 2005 Google Scholar
  14. 5.14
    Kühn, R.; Birett, K., Merkblätter Gefährliche Arbeitsstoffe, ecomed, 2002,3-609-74000-0Google Scholar
  15. 5.15
    MuSchRiV – Mutterschutzrichtlinienverordnung: Verordnung zum Schutz der Mütter am Arbeitsplatz, 26.11.2010 Google Scholar
  16. 5.16
    Oettershagen, U., GESTIS-Stoffdatenbank, Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaft, 2001, 3-88383-594-3Google Scholar
  17. 5.17
    Sohn, D.; Au, M. (Hrsg.); Betriebliches Gefahrstoffmanagement, Erich Schmidt, 2013, 978-3-503-13055-9Google Scholar
  18. 5.18
    Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Chemikalienagentur, zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 793/93 des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 1488/94 der Kommission, der Richtlinie 76/769/EWG des Rates sowie der Richtlinie 91/155/EWG, 93/67/EWG, 93/105/EG und 2000/21/EG der Kommission (REACH-Verordnung), 19.08.2014 Google Scholar
  19. 5.19
    Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und Aufhebung der Richtlinie 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (CLP-Verordnung oder GHS-Verordnung), 06.06.2014 Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.VS-SchwenningenDeutschland
  2. 2.Villingen-SchwenningenDeutschland

Personalised recommendations