Advertisement

Einleitung

  • Martina Neunecker
Chapter

Zusammenfassung

Repräsentative und partizipative Formen der Demokratie stehen seit jeher in einem Spannungsverhältnis zueinander – die Frage ihrer Vereinbarkeit ist vielfach Gegenstand wissenschaftlicher wie auch öffentlicher Auseinandersetzungen. Dies könnte durch die beiden beispielhaft zitierten Aussagen deutscher Ratsmitglieder kaum trefflicher beschrieben werden, illustrieren sie doch die Gegenpole einer innerhalb dieses Spannungsverhältnisses verorteten Debatte, die sich um die empirisch realisierten und normativ erwünschten Wirkungen konsultativer Bürgerbeteiligung auf politische Entscheidungen dreht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations