Advertisement

Ökonomisierung des Fachdiskurses? Eine empirische Analyse der Zeitschrift Sozialmagazin

  • Carl Heese
  • Tilman Thaler
Chapter
Part of the Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft book series (TWSA)

Zusammenfassung

Die Ökonomisierung der Sozialen Arbeit ist ein vieldiskutiertes und kontroverses Th ema. Das Spektrum der Diskussion reicht dabei von der affi rmativen Aufnahme der Th ematik mit Beiträgen zu dem relativ neuen Th ema des Sozialmanagements bis zur detaillierten Beschreibung einer negativen sozial-politischen Tendenz, für deren Charakteristik der Begriff der Ökonomisierung überwiegend pejorativ gebraucht wird. Hier werden häufi g Vorgänge problematisiert, indem ökonomische Rücksichten als imperative Verdrängungen der Eigenlogik der Sozialen Arbeit interpretiert werden. Die affi rmative Aufnahme hat ihren systematischen Niederschlag in der Formulierung von klassischen Sozialmanagementmodellen wie dem Freiburger Managementmodell (siehe Schwarz 2000) und dem Bielefelder Diakonie-Managementmodell (siehe Lohmann 1997) gefunden. Ihr in die Praxis wirkendes Pendant stellt die expansive Entwicklung von Studiengängen für das Sozialmanagement dar (vgl. Boeßenecker/Markert 2007). Der andere Pol der Diskussion wird exemplarisch durch das „Schwarzbuch Soziale Arbeit“ (Seithe 2011) repräsentiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Eichstätt-IngolstadtDeutschland
  2. 2.Eichstätt-IngolstadtDeutschland

Personalised recommendations