Das Subsidiaritätsprinzip – europäische Zauberformel oder demokratische Herausforderung für die EU-Bürger?

Chapter

Zusammenfassung

Das Subsidiaritätsprinzip ist in Art. 5 des Vertrages über die Europäische Union vom 7.2.1992 in der Fassung des Lissabon-Vertrages vom 13.12.2007 (EUV), also in den „Gemeinsamen Bestimmungen“ des Titel I des Europäischen Verfassungsrechts, geregelt. Es steht damit an hochprominenter Stelle der EU-Verfassung und sollte deshalb allgemein bekannt sein – zumal es als „Grundsatz der Subsidiarität“ schon in Art. 23 Abs. 1 Satz 1 als Bedingung der „Verwirklichung eines vereinten Europa“ auch im Grundgesetz für die europäische Verfassungsstruktur ausdrücklich vorausgesetzt worden war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Blasius, D. und Pankoke, E. (1977): Lorenz von Stein, Geschichts- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven, Darmstadt.Google Scholar
  2. Bryde, B-O. (1994): Die bundesrepublikanische Volksdemokratie als Irrweg der Demokratietheorie StWPStP 1994, S. 305 ff.Google Scholar
  3. Calliess, C. (1999): Subsidiaritäts- und Solidaritätsprinzipien der Europäischen Union, 2. Aufl., Baden-Baden.Google Scholar
  4. Dreier, H. (2006) in: Ders. (Hg) Grundgesetzkommentar, Bd. 2, 2. Aufl. 2006, Art. 23 82Google Scholar
  5. Engels, A. (2014): Die Verfassungsgarantie kommunaler Selbstverwaltung, Tübingen.Google Scholar
  6. Grimm, D. (2014): Europa: Ja, aber welches? Merkur 2014: 1045 ff.Google Scholar
  7. Gundlach, G. (1933): Die sozialen Rundschreiben Leos XIII. und Pius XI., 2. Aufl., PaderbornGoogle Scholar
  8. Heinig, H.M./ Terhechte, J.P. (2013): Postnationale Demokratie, Postdemokratie, Neoetatismus, TübingenGoogle Scholar
  9. Laband, P. (1888): Das Staatsrecht des Deutschen Reiches, Bd. I, 2. Aufl., FreiburgGoogle Scholar
  10. Möller, A.Maik (2009): Subsidiaritätsprinzip und kommunale Selbstverwaltung, Baden-BadenGoogle Scholar
  11. Nell-Breuning, O.v. (1932): Die soziale Enzyklika, 1. Aufl., KölnGoogle Scholar
  12. Ders. (1990): Baugesetze der Gesellschaft, Solidarität und Subsidiarität, FreiburgGoogle Scholar
  13. Rennert, D. (2014): Die verdrängte Werttheorie und ihre Historisierung, Der Staat Bd. 53: 30 ff.Google Scholar
  14. Schaefer, J.P. (2014): Die Europäische Union zwischen grundrechtlicher und demokratischer Freiheitsidee, JbÖffR n.F. Bd. 62: 325, 336, Fn. 32 ff.Google Scholar
  15. Schendelen, R.van (2014):Politische Parteien und Interessengruppen auf der nationalen Ebene und in der EU, ZParl: 669, 691Google Scholar
  16. Schneider, N. (2013): Reformation und Politik: Vom Segen der Subsidiarität, Vortrag vom 3.12.2013, EKD-PressestelleGoogle Scholar
  17. Seifert, A (2011): Die horizontale Wirkung von Grundrechten, EuZW: 696 ff.Google Scholar
  18. Streinz, R. (2011): EUV/AEUV-Kommentar, 2.Aufl. 2012, Art. 5 Rdnr. 41 f., MünchenGoogle Scholar
  19. Sasse, C. /Kempen, O.E. (1974): Kommunalwahlrecht für Ausländer? Staatsrechtliche Möglichkeiten und Grenzen, BonnGoogle Scholar
  20. Teufel, E. (2014): Europa vom Kopf auf die Füße stellen, FAZ vom 28.3.2014, 20.Google Scholar
  21. Volkmann, U. (2014): Was ist Europa? Merkur: 1059 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FrankfurtDeutschland

Personalised recommendations