Advertisement

Identitätsarbeit durch den Vergleich mit anderen

Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegenden Arbeit wird ein Identitätsbegriff im sozialpsychologischen Sinne zugrunde gelegt, der das Individuum in den Mittelpunkt rückt (z.B. Flammer & Alsaker, 2002; Keupp & Höfer, 1997; Straus & Höfer, 1997). Die personale Identität eines Menschen umfasst alle Merkmale, „die das Individuum als einzigartig definieren und von anderen Individuen unterscheiden“ (Mummendey & Otten, 2002, S. 100; vgl. auch Erikson, 1971; Marcia, 1966). Sie wird von den meisten Autoren von der sozialen Identität abgegrenzt, die sich auf die Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen (z.B. Nation, Religion, Partei) bezieht (Erikson, 1971; Mead; Tajfel & Turner, 1986).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.LMU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations