Wertigkeit der Computertomographie in der postmortalen Diagnostik blutender Hirnaneurysmen

Chapter

Zusammenfassung

Mehrere bildgebende Verfahren sind für die postmortale Diagnostik geeignet. Für den Nachweis einer bereits erfolgten Subarachnoidalblutung ist die Computertomographie das Mittel der Wahl, da durch sie in 92 % der Fälle Blutungen innerhalb der ersten 24 Stunden erkannt werden können (Berlit et al. 2012, S. 1177; ähnl. Masuhr et al. 2013, S. 410 [95%]; van Gijn et al. 2007 m. w. N.). Hingegen wird ihr für den Nachweis nicht rupturierter Hirnaneurysmen eine geringere Bedeutung zugeschrieben, da sie nur große oder gegebenenfalls mit einem Coil versehene Aneurysmen zeigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für RechtsmedizinUniversitätsklinikum Hamburg-EppendorfHamburgDeutschland

Personalised recommendations