Advertisement

Prinzipielle Bemerkungen zur gestalttheoretischen Programmatik

Chapter
Part of the Schlüsseltexte der Psychologie book series (SCHTP)

Zusammenfassung

Dass man z. B. bei der Aufgabe wissenschaftlicher Erfassung des Psychischen überall zunächst sauber die ,,Elemente‘“ statuieren müsse, die der komplizierten Mannigfaltigkeit der psychischen Vorgänge im Nebeneinander zugrunde liegen und unter Verwendung allgemeiner sie betreffender Gesetzmäßigkeiten aus diesen Elementen dann durch Kombination, durch Und-Verbindung, zur richtigen Beschreibung und Erklärung der komplexen Vorgänge gelange –, das sind Thesen, die leicht als völlig selbstverständlich vorausgesetzt werden. Und: was auf solchem Boden an ernster Wissenschaftlichkeit, sauberer Exaktheit und Drängen zu konkreten Einzelentscheidungen erobert ist, soll nicht verloren gehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FR PsychologieUniversität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations