Advertisement

Lebensraum

Chapter
Part of the Schlüsseltexte der Psychologie book series (SCHTP)

Zusammenfassung

Das wichtigste psychologische Konstrukt im Rahmen der Feldtheorie von Lewin ist der Lebensraum. Er ist beeinflusst durch die Person, die (psychologische) Umwelt und deren Interaktionen, was sich in der Formel V = F (P, U) ausdrückt; V steht dabei für Verhalten (und schließt Erleben mit ein), P für Person, U für Umwelt, und Lewin betont immer wieder, dass P und U keine jeweils isoliert wirkenden Faktoren sind, sondern in enger Wechselwirkung miteinander stehen. P und U und ihre Interaktionen bilden auch den Lebensraum.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Einstein, A. (1933). On the method of theoretical physics. New York, Oxford: University PressGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FR PsychologieUniversität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations