Advertisement

Subjektives Alterserleben und Silber-Marketing

  • Christiane Nakao
Chapter
Part of the Alter(n) und Gesellschaft book series (AUGES)

Zusammenfassung

Den einleitend vorangestellten Überlegungen zum Beispiel von Biggs et al. (2008), Gilleard (2008), Twigg (2012) und anderen zur kulturellen Ökonomie des Alter(n)s folgend ist es nur konsequent, die für die rekonstruktive Analyse notwendige theoretische Sensibilität unter anderem dadurch zu erlangen, über eine allgemeine Beschreibung von Alter(n)skonstruktionen und anderen Grundlagen hinaus die Seite der Produzenten von Produkten und Dienstleistungen mit Alter( n)sbezug in den Blick zu nehmen. Damit können weitere Facetten der „theoretischen Linse“ für die Analyse erarbeitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für GerontologieUniversität VechtaVechtaDeutschland

Personalised recommendations