Advertisement

Eine Hermeneutik des „Wahnsinns“

Chapter
Part of the Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft book series (TWSA)

Zusammenfassung

Soziale Arbeit hat u. a. die Aufgabe, soziale Differenzierungsprozesse zu analysieren, zu kritisieren und strukturelle, institutionelle sowie individuelle und interaktive Diskriminierung, Benachteiligung, Ausgrenzung und Rassismen zurückzuweisen. Dabei muss sie Differenzen, als „Effekte sozialer Unterscheidungspraxen“ begreifen (Mecheril/ Melter 2010: 128) (z. B. Klassenzugehörigkeit, natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit, Geschlechterverhältnisse, Beeinträchtigung/keine Beeinträchtigung). Die Soziale Arbeit ist dabei in Gefahr, diese Differenzen selbst mit zu konstruieren (z. B. durch kulturalisierende oder biologisierende Zuschreibungspraxen) (vgl. ebd.: 119).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agamben, Giorgio (2002): Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben. Frankfurt/ Main.Google Scholar
  2. Alkemeyer, Thomas (2007): Aufrecht und biegsam. Eine Geschichte des Körperkults. Körperkult und Schönheitswahn. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“, 18(2007), S. 6-18.Google Scholar
  3. Basaglia, Franco (1973): Die Institutionen der Gewalt. In: Basaglia, Franco (Hrsg.): Die negierte Institution oder Die Gemeinschaft der Ausgeschlossenen. Ein Experiment der psychiatrischen Klinik in Görz. Frankfurt/Main, S. 122-161.Google Scholar
  4. Basaglia, Franco (1974): Die Freiheit in der Gemeinschaft als Alternative zur institutionellen Regression. In: Basaglia, Franco (Hrsg.): Was ist Psychiatrie? Frankfurt/Main, S. 19-36.Google Scholar
  5. Basaglia, Franco (1978): Von der Psychiatrie zur Antipsychiatrie. Gespräch mit Franco Basaglia. In: Antipsychiatrie. Das neue Verständnis psychischer Krankheit. Reinbeck bei Hamburg, S. 7-14/63-73.Google Scholar
  6. Basaglia, Franco/Basaglia Ongaro, Franca (1980): Befriedungsverbrechen. In: Basaglia, Franco et al. (Hrsg.): Befriedungsverbrechen. Über die Dienstbarkeit der Intellektuellen. Frankfurt/Main, S. 11-61.Google Scholar
  7. Braun, Cornelia/König, Susanne (2011): Deutschlandradio Kultur – Lange Nacht: Aus der Nähe ist keiner normal. Die Lange Nacht über Franco Basaglia und die demokratische Psychiatrie. WWW-Dokument: http://www.deutschlandradiokultur.de/aus-der-naeheist-keiner-normal.1024.de.html?dram:article_id=174329, entnommen am 23.04.2015.Google Scholar
  8. DAK (2009): Gesundheitsreport. Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten. Schwerpunktthema Doping am Arbeitsplatz. (WWW-Dokument: http://www.dak.de/content/filesopen/Gesundheitsreport_2009.pdf; entnommen am 29.1.2012).Google Scholar
  9. Debus, Dieter/Kalkowsky, Birgit/Schmidt-von Blittersdorff, Heidi (2003): Neuere Überlegungen zur Vorbereitung und Organisation der Verbrechen der Psychiatrie in der NSZeit. In: Roer, Dorothee/Henkel, Dieter (Hrsg.): Psychiatrie im Faschismus. Die Anstalt Hadamar. Frankfurt/Main, S. 38-57.Google Scholar
  10. Die Neue Südtiroler Tageszeitung (19.03.2010): Toresini, Lorenzo (2010): „Ein tiefverwurzelter Rassismus“. WWW-Dokument: http://www.social.bz.it/pressarchive.php?art_id=63077,entnommen am 24.04.2015.Google Scholar
  11. Dörner, Klaus (1999): Gegen die Schutzhaft der Nächstenliebe. Umgang mit Kranken und Behinderten. In: Publik-Forum 15/99. WWW-Dokument: http://bidok.uibk.ac.at/library/doerner-schutzhaft.html, entnommen am 18.07.2012.Google Scholar
  12. Dörner, Klaus (2004): Zwischen individueller Hilfeplanung und Begleitung im Lebensfeld – das Handeln psychosozialer Profis. WWW-Dokument: http://www.lvr.de/app/resources/vortragkdrner.pdf, entnommen am 15.06.2015.Google Scholar
  13. Dörner, Klaus (2007a): „De-Institutionalisierung im Lichte von Selbstbestimmung und Selbstüberlassung – Absichten, Einsichtung und Aussichten entlang der Sozialen Frage“. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Behinderung ohne Behinderte!? PerspektivenGoogle Scholar
  14. der Disability Studies“, Universität Hamburg, 27. November 2007. WWW-Dokument: http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/files/dorner_deinstitutionalisierung.pdf, entnommenam 20.04.2015.Google Scholar
  15. Dörner, Klaus (2007b): Leben und sterben, wo ich hingehöre. Dritter Sozialraum und neues Hilfesystem. Neumünster.Google Scholar
  16. Ehrenberg, Alain (2004): Das erschöpfte Selbst. Depression und Gesellschaft in der Gegenwart. Frankfurt/Main.Google Scholar
  17. Ehrenberg, Alain (2011a): Das Unbehagen in der Gesellschaft. Berlin.Google Scholar
  18. Ehrenberg, Alain (2011b): Psychische Gesundheit und das Dilemma der Autonomie. Persönliche Leiden und soziale Beziehungen. In: Münch, Karsten/Munz, Dietrich/Springer, Anne (Hg.): Die Fähigkeit, allein zu sein. Zwischen psychoanalytischem Ideal und gesellschaftlicher Realität. Gießen, S. 35-50.Google Scholar
  19. Feuerstein, Günter (2008): Die Technisierung der Medizin. Anmerkungen zum Preis des Fortschritts. In: Saake, Irmhild/Vogd, Werner (Hg.): Moderne Mythen der Medizin. Studien zur organisierten Krankenbehandlung. Wiesbaden, S. 161-188.Google Scholar
  20. Gesang, Bernward (2007): Perfektionierung des Menschen. Berlin.Google Scholar
  21. Häfner, Heinz (2001): Hat Basaglia eine bessere Psychiatrie geschaffen? Zur Biographie der italienischen Psychoreform. In: Der Nervenarzt 2001, 72, S. 485-486.Google Scholar
  22. Keupp, Heiner (2013): Heraus aus der Ohnmachtsfalle. Psychologische Einmischungen. Tübingen.Google Scholar
  23. Kollek, Regine/Lemke, Thomas (2008): Der medizinische Blick in die Zukunft. Gesellschaftliche Implikationen prädiktiver Gentests. Frankfurt/Main.Google Scholar
  24. Krieger, Hans (1971): Die mutigen Ärzte von Görz. Ein Versuch, die Institution Irrenanstalt aufzuheben. Die Zeit Ausgabe 39/1971, Zeit-Online. WWW-Dokument: http://www.zeit.de/1971/39/die-mutigen-aerzte-von-goerz, entnommen am 25.04.2015.Google Scholar
  25. Lemke, Thomas (2006): Die Polizei der Gene. Formen und Felder genetischer Diskriminierung. Frankfurt/Main.Google Scholar
  26. Lemke, Thomas (2007): Biopolitik zur Einführung. Hamburg.Google Scholar
  27. Lieb, Klaus (2010): Hirndoping. Warum wir nicht alles schlucken sollten. Mannheim.Google Scholar
  28. Liebsch, Katharina (2010): Passung und Anpassung. Zur Herstellung von Zugehörigkeit und Teilhabe durch AD(H)S-Medikation. In: Haubl, Rolf/Liebsch, Katharina (Hg.): Mit Ritalin Leben. ADHS-Kindern eine Stimme geben. Göttingen, S. 185-203.Google Scholar
  29. Majerus, Benoît (2010): Mapping antipsychiatry. Elemente für die Geschichte einer transnationalen Bewegung. In: Themenportal Europäische Geschichte. WWW-Dokument:http://www.europa.clio-online.de/2010/Article=440, entnommen am 25.04.2015.Google Scholar
  30. Mecheril, Paul/Melter, Claus (2010): Differenz und Soziale Arbeit. Historische Schlaglichter und systematische Zusammenhänge. In: Kessl, Fabian/ Plößer, Melanie (Hrsg.), Differenzierung, Normalisierung, Andersheit. Soziale Arbeit als Arbeit mit den Anderen. Wiesbaden, S. 117-131.Google Scholar
  31. Memmi, Dominique (2003): Faire vivre et laisser mourir. Le gouvernement contemporain de la naissance et de la mort. Paris.Google Scholar
  32. Müller, Wolfgang C. (2007): Von der tätigen Nächstenliebe zum Helfen als Beruf. In: Lob-Hüdepohl, Andreas/Lesch, Walter (Hg.): Ethik Sozialer Arbeit. Ein Handbuch. Paderborn, S. 13-19.Google Scholar
  33. Müller-Hülsebusch, Bernhard/Franke, Klaus (1980): SPIEGEL Gespräch Menschenrechte für die Gulags im Westen. Der italienische Psychiatrie Reformer Franco Basaglia über die Öffnung der Irrenhäuser. DER SPIEGEL 15/1980. WWW-Dokument http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14325378.html, entnommen am 25.04.2015.Google Scholar
  34. Oevermann, Ulrich (2008): Profession contra Organisation? Strukturtheoretische Perspektiven zum Verhältnis von Organisation und Profession in der Schule. In: Helsper, Wolfgang/Busse, Susann/Hummrich, Merle/Kramer, Rolf-Torsten (Hrsg.): Pädagogische Professionalität in Organisationen. Neue Verhältnisbestimmungen am Beispiel der Schule. Wiesbaden, S. 55-77.Google Scholar
  35. Ongaro Basaglia, Franca (1985): Gesundheit, Krankheit: das Elend der Medizin. Frankfurt/ Main.Google Scholar
  36. Ralser, Michaela (2010a): Anschlussfähiges Normalisierungswissen. Untersuchungen im medico-pädagogischen Feld. In: Kessl, Fabian/Plößer, Melanie (Hrsg.): Differenzierung, Normalisierung, Andersheit. Soziale Arbeit als Arbeit mit den Anderen. Wiesbaden, S. 135-153.Google Scholar
  37. Ralser, Michaela (2010b): Das Subjekt der Normalität. Das Wissensarchiv der Psychiatrie: Kulturen der Krankheit um 1900. München.Google Scholar
  38. Rancière, Jacques (2007): Das Unbehagen in der Ästhetik. Wien.Google Scholar
  39. Rauschenbach, Thomas (1999): Das sozialpädagogische Jahrhundert. Analysen zur Entwicklung sozialer Arbeit in der Moderne. Weinheim/München.Google Scholar
  40. Roer, Dorothee/Henkel, Dieter (2003): Funktion bürgerlicher Psychiatrie und ihre besondere Form im Faschismus. In: Roer, Dorothee/Henkel, Dieter (Hrsg.): Psychiatrie im Faschismus. Die Anstalt Hadamar 1933-1945. Frankfurt/M., S. 13-37.Google Scholar
  41. Samerski, Silja (2010): Die Entscheidungsfalle. Wie genetische Aufklärung die Gesellschaft entmündigt. Darmstadt.Google Scholar
  42. Scalia, Gianni (1972): Der Sinn des Wahnsinns. In: Basaglia, Franco/Basaglia Ongaro, Franca (Hrsg.): Die abweichende Mehrheit. Die Ideologie der totalen sozialen Kontrolle. Frankfurt/Main.Google Scholar
  43. Schütze, Fritz (1995): Verlaufskurven des Erleidens als Forschungsgegenstand der interpretativen Soziologie. In: Krüger, Heinz-Hermann et. al. (Hrsg.): Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Opladen, S. 116-157.Google Scholar
  44. Silberzahn-Jandt, Gudrun (2015): Esslingen am Neckar im System von Zwangssterilisation und »Euthanasie« während des Nationalsozialismus. Strukturen – Orte – Biographien. Ostfildern.Google Scholar
  45. Sting, Stephan (2010): Soziale Bildung. In: Schröer, Wolfgang/Schweppe, Cornelia (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet: Soziale Arbeit, Grundbegriffe. Weinheim und München, S. 1-31.Google Scholar
  46. Toresini, Lorenzo (1989): Der Mythos vom harten Kern. In: TAFIE (Hrsg.): Pädagogik und Therapie ohne Aussonderung. 5. Gesamtösterreichisches Symposium 1989, S. 113 – 120.Google Scholar
  47. Übersetzung: Walther, Roland. WWW-Dokument http://bidok.uibk.ac.at/library/toresini-kern.html, entnommen am 24.04.2015.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.EsslingenDeutschland
  2. 2.FeldkirchenÖsterreich

Personalised recommendations