Advertisement

Chirurgische Innovationen

Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Im Laufe seiner klinischen Karriere wagte und etablierte Sauerbruch Operationsmethoden, die vielfach noch heute als klassische Verfahren praktiziert werden. So entwickelte der mutige Chirurg das Druckdifferenzverfahren, das erste sicher Operationen am offenen Thorax gestattete. Unter anderem gelang so die Operation eines von Kalkschichten umlagerten „Panzerherzens“, indem Sauerbruch den Kalkmantel heraushob und dem eingeengten Herzen wieder Bewegungsraum verschaffte. Sauerbruch, so scheint es, operierte als erster ein Herz-Aneurysma, eine gefährliche Ausbuchtung des Herzmuskels. Bereits in Zürich nahm der dort während des Weltkriegs tätige deutsche Chirurg reduzierte Oberschenkel-Amputationen zu Unterschenkel-Amputationen vor, indem er den erkrankten Oberschenkelknochen durch den Unterschenkelknochen ersetzte („Umkipp-Plastik“) und verband die Muskelstümpfe armamputierter Patienten so kunstvoll mit Ersatzgliedern, dass die Prothesenträger die künstlichen Finger willkürlich bewegen konnten („Sauerbruch-Hand“). In der experimentellen Chirurgie nähte er Versuchstiere nach Art siamesischer Zwillinge wieder zusammen („Parabiose“), um die physiologischen Bedingungen solcher Eingriffe zu studieren.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Geschichte und Ethik der MedizinHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations