Advertisement

Rechtsformen der Unternehmen

  • Ado Ampofo
Chapter

Zusammenfassung

Die Ausgestaltung und der Umfang, in dem in einem Unternehmen bzw. Betrieb Rechnungswesen betrieben wird, hängen insbesondere bzgl. des externen Rechnungswesens stark von der Wahl der Rechtsform ab. Gerade im externen Rechnungswesen gibt es zahlreiche rechtliche Vorschriften, u. a. das HGB, die AO, diverse Steuergesetze usw., die zu berücksichtigen sind. Aber die Frage, welche Rechtsvorschriften zu berücksichtigen sind, ob wir in einem Betrieb beispielsweise die einfache Buchführung (Einnahme-Überschussrechnung) anwenden können oder ob die doppelte Buchführung anzuwenden ist, hängt auch von der Wahl der Rechtsform ab.

Weiterführende Literatur

  1. Beuthien, R. W., Dierkes, V., Wehrheim, S., & Schöpflin, M. (2008). Die Genossenschaft–mit der Europäischen Genossenschaft Recht, Steuer und Betriebswirtschaft (Bd. 17). Berlin: Erich Schmidt Verlag.Google Scholar
  2. Birk, D., Desens, M., & Tape, H. (2014). Steuerrecht 2013 (17. Aufl.). Heidelberg: C.F. Müller.Google Scholar
  3. Brandmüller, G., & Lindner, R. (2005). Gewerbliche Stiftungen. Unternehmensträgerstiftung-Stiftung & Co. Berlin: KG–Familienstiftung.Google Scholar
  4. Eichwald, B., & Lutz, K. J. (2011). Erfolgsmodell Genossenschaften: Möglichkeiten für eine werteorientierte Marktwirtschaft. Wiesbaden: Deutscher Genossenschafts-Verlag.Google Scholar
  5. Eisenhardt, U., & Wackerbarth, U. (2011). Gesellschaftsrecht: Recht der Personengesellschaften: mit Grundzügen des GmbH-und des Aktienrechts (Bd. 1). Heidelberg: CF Müller GmbH.Google Scholar
  6. Fleschutz, K. (2008). Die Stiftung als Nachfolgeinstrument für Familienunternehmen. Wiesbaden: Handlungsempfehlungen für die Ausgestaltung und Überführung.Google Scholar
  7. Glenk, H. (2013). Genossenschaftsrecht: Systematik und Praxis des Genossenschaftswesens. Munich: Beck.Google Scholar
  8. Hierl, S., & Huber, S. (2008). Rechtsformen und Rechtsformwahl. Nürnberg: DATEV.Google Scholar
  9. Klein-Blenkers F (2009). Rechtsformen der Unternehmen. Heidelberg: CF Müller GmbH.Google Scholar
  10. Kloka, P. D. (2015). Rechtsformen und Rahmenbedingungen der Innovationsfinanzierung. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG.Google Scholar
  11. König, R., Maßbaum, A., & Sureth, C. (2017). Besteuerung und Rechtsformwahl (7. Aufl.). Berlin: Verlag Neue Wirtschafts-Briefe.Google Scholar
  12. Muscheler, K. (2011). Stiftungsrecht. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG.Google Scholar
  13. Niehus, U., & Wilke, H. (2013). Die Besteuerung der Personengesellschaften. Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft Steuern Recht GmbH.Google Scholar
  14. Söffing, G., Söffing, G., & Hallerbach, D. (2009). Die GmbH-&-Co.-KG. Herne: NWB.Google Scholar
  15. Stein, P. (2016). Die Aktiengesellschaft: Gründung, Organisation, Finanzverfassung. Berlin: Springer.Google Scholar
  16. Wackerbarth, U., & Eisenhardt, U. (2013). Gesellschaftsrecht II. Recht der Kapitalgesellschaften: Mit Bezügen zum Bilanz-, Insolvenz-und Kapitalmarktrecht (Bd. 2). Heidelberg: CF Müller GmbH.Google Scholar
  17. Wehrlin, U. (2010). Wirtschaftsstandorte und Unternehmensrechtsformen: Internationale Wettbewerbsfähigkeit – Rechtsformen Standorte –Vergleich Deutschland/EU. Munich: AVM.Google Scholar
  18. Wehrlin, U. (2013). Unternehmensrechtsformen: Darstellung Vergleich und Auswahl der Rechtsform. Berlin: Lehrbuchverlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Ado Ampofo
    • 1
  1. 1.Universität Koblenz-LandauLandauDeutschland

Personalised recommendations