Advertisement

Verwaltung und Wirtschaftsförderung

  • André Göbel
Chapter
Part of the Wirtschaftsförderung in Lehre und Praxis book series (WLP)

Zusammenfassung

Die Studierenden sollen ein grundsätzliches Verständnis der Zusammenhänge zwischen Verwaltung und Wirtschaftsförderungseinrichtungen erwerben. Gleichzeitig sollen sie auch die damit verbundenen Interaktionen und Kommunikationen zwischen deren zentralen Akteuren erkennen.

Weiterhin werden sie mit dem diesbezüglichen Methodenwissen und den Grundlagen eines erfolgreichen Qualitätsmanagements für Wirtschaftsförderung und Verwaltung vertraut gemacht.

Das Modul befähigt ebenfalls dazu, Modelle zur Optimierung der Interaktion zwischen Wirtschaftsförderung und Verwaltungseinheiten zu entwickeln. Dies geschieht vor dem Hintergrund steigender Anforderungen an die Standortqualitäten.

Besondere Bedeutung kommt einer Information und Sensibilisierung für Verwaltungshandeln als einem spezifischen Standortfaktor zu. Im Wettbewerb der Kommunen und Regionen trägt das spezifische Verwaltungshandeln entscheidend zum Erfolg oder aber Misserfolg der jeweiligen Ökonomien bei. Verwaltungen werden so zu Determinanten für die Zukunftsfähigkeit von Kommunen und Regionen.

Literatur

  1. Alfes, K., & Gerz, K. (2004). Die Kommunalverwaltung auf dem Weg zur Bürgerorientierung. http://www.informdoku.de/pdfs/kommunalverwaltungbuergerorientierung.pdf Zugegriffen am 24.04.2016.
  2. Amann, A. (1996). Soziologie: ein Leitfaden zu Theorien, Geschichte und Denkweisen (4. Aufl.). Wien: Böhlau Verlag Ges.m.b.H. und Co.KG.Google Scholar
  3. Bertelsmann Lexikon Verlag. (1996). Weltgeschichte. In H. Pleticha (Hrsg.), Aufklärung und Revolution, (Bd. 8). Gütersloh: Verlagsgruppe Bertelsmann.Google Scholar
  4. Crainer, S. (1999). Managementtheorien, die die Welt verändert haben. Peter Drucker, Tom Peters, Charles Handy und Co. Niedernhausen im Taunus: Falken Verlag.Google Scholar
  5. Dallmann, B., & Richter, M. (2012). Handbuch der Wirtschaftsförderung. Praxisleitfaden zur kommunalen und regionalen Standortentwicklung (1. Aufl.). Freiburg im Breisgau: Haufe Lexware.Google Scholar
  6. DStgB. (2008). Aufgaben, Organisation und Schwerpunkte der kommunalen Wirtschaftsförderung – Umfrage zur Wirtschaftsförderung in kreisangehörigen Städten und Gemeinden unter 50.000 Einwohnern. GEWERBEMonitor 2007/2008, Ergebnisbericht 2008 LINDAUER QUALITÄT & MARKTFORSCHUNG. Mainz.Google Scholar
  7. Fuchs-Heinritz, W.et al. (Hrsg.). (1994). Lexikon zur Soziologie (3. Aufl.).Opladen. Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  8. Glaser, M. (2007). Internationales Sozialverwaltungsrecht. In C. Möllers, A. Voßkuhle & C. Walter (Hrsg.), Internationales Verwaltungsrecht: Eine Analyse anhand von Referenzgebieten (Bd. 93). Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  9. Göbel, A. (2013). Kommunalverwaltung und Wirtschaftsförderung als Standortfaktor für Unternehmen. Forschungsbeiträge zum Public Management Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz (Hrsg.) (Bd. 7). Berlin: LIT Verlag Dr. W. Hopf.Google Scholar
  10. Graeber, D. (2014). Schulden. Die ersten 5000 Jahre (1. Aufl.). München: Wilhelm Goldmann Verlag.Google Scholar
  11. Häußermann, H., & Siebel, W. (1987). Neue Urbanität (1. Aufl.). Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  12. Heinritz, W., Lautmann, R., Rammstedt, O., & Wienold, H. (1994). Lexikon zur Soziologie (3. völlig neu bearbeitete und erweiterte Aufl.). Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  13. Hoffmann, J. (2005). Rechtsschutz und Haftung im europäischen Verwaltungsverbund. Berlin.Google Scholar
  14. Hollbach-Grömig, B., & Floeting, H. (2008). Kommunale Wirtschaftsförderung 2008: Strukturen, Handlungsfelder, Perspektiven. Difu-Paper. Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.). Berlin: Deutsches Institut für Urbanistik.Google Scholar
  15. Kindler, H., & Hilgemann, W. (1992). dtv-Atlas zur Weltgeschichte. Karten und chronologischer Abriss (Bd. 1). München. Deutscher Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  16. Miegel, M. (2005). Epochenwende. Gewinnt der Westen die Zukunft? Berlin: Propyläen Verlag.Google Scholar
  17. Schedler, K. & Proeller, I. (2006). New Public Management. (3. vollständig überarbeitete Auflage). Bern: Haupt Verlag.Google Scholar
  18. Schimank, U. (2001). Gruppen und Organisationen. In H. Joas (Hrsg.), Lehrbuch der Soziologie, (S. 199–222). Frankfurt/New York: Campus Verlag.Google Scholar
  19. Steinrücken, T. (2011). Wirtschaftsförderung & Standortpolitik. Eine Einführung in die Ökonomik unternehmensorientierter Wirtschaftspolitik (1. Aufl.). Norderstedt: BoD.Google Scholar
  20. Vogelgesang, M. (2013). Neue Optionen – Durch bürgerliches Engagement komplementierte Wirtschaftsförderung und kommunale Beschäftigungspolitik. In F.-R. Habbel & J. Stember (Hrsg.), Wissenstransfer zwischen Hochschule und Kommunen. Forschungsbeiträge zum Public Management (Bd. 6, 1. Aufl., S.167–197). Münster/Westf: LIT Verlag.Google Scholar
  21. Vogelgesang, M. „Optimierung kommunaler Wirtschaftsförderung durch das Engagement ehrenamtlicher Kompetenzträger“ im Rahmen der Tagung „KGSt Vergleichsring Wirtschaftsförderung“. Vortrag. 06.05.2011.Google Scholar
  22. Weber, M. (1921). Wirtschaft und Gesellschaft, Grundriß der verstehenden Soziologie. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  23. Weber, H. (1993). Soziologie: Verwaltung und Technologie. Discussion papers Nr. 3–01. Kaiserslautern.Google Scholar

Quellen aus dem Internet

  1. Arbeitsmarktmentoren. http://www.arbeitsmarktmentoren.de/index.php/ueber-uns Zugegriffen am 16.01.2014.
  2. Asterix und Obelix erobern Rom (Passierschein A38). https://www.youtube.com/watch?v=lIiUR2gV0xk Zugegriffen am 10.11.2015.
  3. Behördennummer 115. http://www.115.de/DE/ueber_115/115_in_kuerze/115_in_kuerze_node.html Zugegriffen am 24.04.2016.
  4. Großer Preis des Mittelstandes. http://www.youtube.com/watch?v=m-gl6md6ioI. Zugegriffen am 18.11.2015.
  5. Industriegebiet Nord Kaiserslautern Nr. 2. http://www3.kaiserslautern.de/wfk-kl/media/Gewerbegebiete/05_IG-Nord_Erweiterung.pdf. Zugegriffen am 10.11.2015.
  6. Modern Times. https://www.youtube.com/watch?v=ANXGJe6i3G8 Zugegriffen am 23.11.2015.
  7. Qualitätsmanagement mal anders. http://www.koenigleiserschulen.de/bilder/qualitaet-1.gif. Zugegriffen am 10.11.2015.
  8. Wettbewerb mittelstandsfreundlicher Kommunen. http://www.mittelstandsfreundliche-kommunen.de/home/startseite.htm. Zugegriffen am 23.11.2015.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • André Göbel
    • 1
  1. 1.FB VerwaltungswissenschaftenHochschule HarzHalberstadtDeutschland

Personalised recommendations