Advertisement

Begriff, Aufbau und Komponenten von Controlling-Informationssystemen

  • Jürgen Petzold
  • Markus Westerkamp
Chapter
  • 4.9k Downloads

Zusammenfassung

Um die unterschiedlichen Aufgaben des Controllings erfüllen zu können bedarf es heutzutage einer leistungsfähigen DV-Unterstützung. Diese ist insb. durch schnelle Entwicklungsprozesse und Änderungen der Controlling-Einsatzgebiete und -Instrumente begründet. In den vergangenen Jahren haben viele mittlere und große Unternehmen ihr unternehmensindividuelles rechnungswesenbasiertes operatives Controlling aufgebaut bzw. installiert und ausgebaut. Der Praxis-Fokus der gegenwärtigen Entwicklung des Controllings orientiert sich zunehmend an den Möglichkeiten der Zusammenfügung der strategischen mit der operativen Unternehmenssteuerung. Der Annahme folgend, dass sich die verfügbaren Datenmengen für das Controlling ungefähr alle 20 Monate verdoppeln, jedoch lediglich 5 – 10 % der Daten analysiert werden können, so wird der sog. Business Intelligence (BI) ein zunehmender Stellenwert beigemessen (vgl. Müller-Hedrich 2002, S. 404 f.).

Literatur

  1. Azevedo P, Brosius G, Dehnert S, Neumann B, Scheerer B (2006) Business Intelligence und Reporting mit Microsoft SQL Server 2005, 1. Aufl. Microsoft Press Deutschland, UnterschleißheimGoogle Scholar
  2. Bankhofer U (2004) Data Mining und seine betriebswirtschaftliche Relevanz. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP).04/2004. Herne, NWB VerlagGoogle Scholar
  3. Becker W, Fuchs R (2004) Controlling-Informationssysteme, Bd 130. Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge. BambergGoogle Scholar
  4. Chamoni P, Gluchowski P (2006) Analytische Informationssysteme – Business Intelligence-Technologien und -Anwendungen, 3. Aufl. Springer Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  5. Dahnken O, Keller P, Narr J, Bange C (2005) Planung und Budgetierung. 21 Software-Plattformen für den Aufbau unternehmensweiter Planungsapplikationen, 1. Aufl. Oxygon Verlag, MünchenGoogle Scholar
  6. Henneböle J (1995) Executive Information Systems für die Unternehmensführung und Controlling, 1. Aufl. Springer Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  7. Hichert R, Moritz M (1995) Management-Informationssysteme, 1. Aufl. Springer Verlag, BerlinGoogle Scholar
  8. Kemper HG, Baars H, Mehanna W (2010) Business Intelligence – Grundlagen und praktische Anwendungen. Eine Einführung in die IT-basierte Managementunterstützung, 3. Aufl. Vieweg + Teubner Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Krcmar H (2015) Informationsmanagement, 6. Aufl. Springer Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  10. Müller-Hedrich BW (2002) Controlling mit SAP R/3 sowie SAP BW und SEM. Betrieb und Wirtschaft. Heft 10/2002Google Scholar
  11. Oppelt R, Ulrich G (1995) Computerunterstützung für das Management – Neue Möglichkeiten der computerbasierten Informationsunterstützung oberster Führungskräfte auf dem Weg von MIS zu EIS, 1. Aufl. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, MünchenGoogle Scholar
  12. Schermann MP (2007) Managementinformationssysteme – Praxisgerechte Steuerungstools auf Basis der Balanced Scorecard, 1. Aufl. Linde Verlag, WienGoogle Scholar
  13. Schirp G (2001) Anforderungsanalyse im Data-Warehouse-Projekt. Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 222. 38. Jg.Heidelberg: dpunkt.verlag.12/2001.Google Scholar
  14. Totok A (2000) Modellierung von OLAP- und Data-Warehouse-Systemen, 1. Aufl. Springer Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  15. Veit T (2007) Business Intelligence – Entscheidungshilfe für den Mittelstand. Information Management & Consulting. Heft 04/2007Google Scholar
  16. Weber J (2012) Der Controller als Stratege? Controller Magazin. Heft 02/2012Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Jürgen Petzold
    • 1
  • Markus Westerkamp
    • 2
  1. 1.Jade HochschuleWilhelmshavenDeutschland
  2. 2.Jade HochschuleWilhelmshavenDeutschland

Personalised recommendations