Ölhydraulik pp 245-252 | Cite as

Einführung in die Steuerung des Signalflusses

Chapter

Zusammenfassung

In vorhergehenden Kapiteln wurde an Hydraulikschaltplänen gezeigt, wie mit Ventilen die Steuerung im Leistungsbereich einer hydraulischen Anlage erfolgt.

In diesem Kapitel wird nun die Auswahl, Anordnung und Verarbeitung der Signa-le, also kurz gesagt, der Signalfluss, der die Geräte des Leistungsbereichs im Sinne der gestellten Aufgabe steuert, besprochen. Wegen der anders gearteten Anforde-rungen an die Signalflüsse wird hier als Energieform meist die Elektrik/Elektronik der Hydraulik vorgezogen. Ob bei elektronischen Steuerungen die Signalübertra-gung, also die Kommunikation zwischen den Baugliedern (Komponenten) der Steuerung, konventionell durch parallele Verdrahtung oder über einen Feldbus (Datenbus) mit nur einer Leitung erfolgt, bestimmen die Anforderungen der Pra-xis.

Dieses Kapitel ist eine Einführung in die Steuerung des Signalflusses. In der DIN 19226 wird ein Ordnungsansatz für die Steuerungsarten vorgeschlagen. Dieser wird, obwohl die DIN 19226 inzwischen zurückgezogen wurde, vorgestellt, da er plausibel erscheint. Außerdem wird für einige Steuerungen aus der Ölhydraulik der Signalfluss beschrieben.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.ErbachDeutschland

Personalised recommendations