Fazit und Ausblick

Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 63)

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit knüpft auf theoretischer und empirischer Ebene an die Diskussion zum Verhältnis zwischen Gesellschaft, Geschlecht und Organisation an: In theoretischer Hinsicht zielt die Arbeit darauf ab, einen Beitrag zur weiteren Ausarbeitung des Forschungsfeldes zu leisten, indem die Potentiale der Bourdieu‘schen Konzepte für die Organisationssoziologie und die feministische Organisationstheorie fruchtbar gemacht werden. Neben dem Aufzeigen des Analysepotenzials von Bourdieus Feld-Habitus-Theorie für die Organisationsforschung werden dabei auch die Grenzen dieser Übertragung auf Fragestellungen der feministischen Organisationstheorie deutlich. Zum anderen leistet die Arbeit einen empirischen Beitrag zur Schließung der Forschungslücke zu transnationalen Unternehmen, indem sie die Frage untersucht, welche Neugestaltung des Verhältnisses von Gesellschaft, Geschlecht und Organisation sich in diesem Forschungsfeld am Beispiel eines Unternehmens zeigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations