Advertisement

Mobile Lösungen in der klinischen Praxis

Chapter

Zusammenfassung

Die Durchdringung unseres Alltags mit mobilen Geräten ist allgegenwärtig – kaum zu glauben, dass wichtige Meilensteine dieser Entwicklung erst 15 Jahre zurückliegen. Ein kurzer Abriss skizziert diesen spannenden Zeitabschnitt. Krankenhäuser, die aktuell mobile Endgeräte gewinnbringend für die Unterstützung ihrer Prozesse im Hause einsetzen möchten, benötigen als Grundvoraussetzung ein flächendeckend ausgeleuchtetes Funknetz. Aufgezeigt werden wichtige Voraussetzungen für Einrichtung und Betrieb. WLAN und mobile Geräte erlauben eine effektive Unterstützung von Prozessen und Kosteneinsparungen. Zahlreiche Praxisbeispiele von der mobilen Visite über die Narkosedokumentation per iPad bis hin zur Telemetrie zeigen Wege zur Verbesserung von Prozessen und Potenziale zu Kosteneinsparungen und können als Anregung für eigene Umsetzungen dienen. Wichtige Hinweise zu Visitenwagen, Endgeräten und Betriebssystemen ergänzen das Thema. Zudem werden Empfehlungen zu den Themen Sicherheit und Beherrschbarkeit der Komplexität gegeben. Ein Blick in die Zukunft zeigt, was mit neuen Entwicklungen auf uns zukommen wird.

Literatur

  1. Anoto Group AB (2008) Effizienz im OP: Digitale Stifte in der Anästhesie – HealthTech Wire. http://www.healthtechwire.de/anoto-group-ab/effizienz-im-op-digitale-stifte-in-der-anaesthesie-1453/. Zugegriffen: 27. März 2016
  2. Antares Verlag GmbH (2010) St. Georg Klinikum Eisenach nutzt SyncroTESS Healthcare: Transportsteuerung als Wettbewerbsfaktor. http://www.medizin-edv.de/testimonials/modules/AMS/article.php?storyid=24. Zugegriffen: 25. März 2016
  3. Apple Inc (2016) Übersicht über das Device Enrollment Program – Hilfe zu den Apple-Bereitstellungsprogrammen. https://help.apple.com/deployment/business/#/tes6a88f692e. Zugegriffen: 26. März 2016
  4. Bremmer M (2014) Gartner-Studie: Android-Geräte erobern den Tablet-Markt. http://www.computerwoche.de/a/android-geraete-erobern-den-tablet-markt,2555359. Zugegriffen: 28. März 2016
  5. Brinkmann B (2013) Mobile Datenerfassung im Krankenhaus: Effiziente Küche – zufriedene Patienten. http://www.hcm-magazin.de/files/smfiledata/5/7/1/1/3/9/EffizienteKcheHCM12_2013S.6.pdf. Zugegriffen: 26. März 2016
  6. Buckwalter-Poza R (2014) Treat, don’t tweet: the dangerous rise of social media in the operating room. Pacific Standard. http://www.psmag.com/health-and-behavior/treat-dont-tweet-dangerous-rise-social-media-operating-room-79061. Zugegriffen: 15. März 2016
  7. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (2005) Sicherheit von Voice over Internet Protocol VoIPSEC. https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Publikationen/Studien/VoIP/voipsec_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=2. Zugegriffen: 2. Juni 2016
  8. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (2011) Überblickspapier Netzzugangskontrolle. https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Grundschutz/Download/Ueberblickspapier_Netzzugangskontrolle.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 15. März 2016
  9. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (2016) Empfehlungen des BfArM – Risiken durch ungenügend abgesicherte WLAN-/Netzwerkschnittstellen bei Medizinprodukten. http://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/netzwerk_risiko.html. Zugegriffen: 16. März 2016
  10. Deutscher Ärzte-Verlag GmbH (2013) Dolmetscher-Apps im Patientengespräch: Talk per Touch. http://www.aerzteblatt.de/archiv/134895. Zugegriffen: 29. März 2016
  11. Deutscher Ärzte-Verlag GmbH (2015) Schleswig-Holstein: Krankenhäuser brauchen für Flüchtlinge dringend Dolmetscher. http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/63695. Zugegriffen: 29. März 2016
  12. Domino KB, Sessler DI (2012) Internet Use during Anesthesia Care. Anesthesiology 117(6):1156–1158CrossRefGoogle Scholar
  13. Donath A (2015) So desinfiziert man künftig iPhones und iPads| Mac Life. http://www.maclife.de/news/so-desinfiziert-man-kuenftig-iphones-ipads-10067744.html. Zugegriffen: 19. März 2016
  14. Drägerwerk AG & Co KGaA (2014) Mobile Anästhesiedokumentation im Klinikum Itzehoe. http://www.healthtechwire.de/draegerwerk-ag-co-kgaa/mobile-anaesthesiedokumentation-im-klinikum-itzehoe-3537/. Zugegriffen: 27. März 2016
  15. Duhm J (2015) Prospektive Untersuchung des aktuellen Nutzens und künftigen Potenzials einer Tablet-PC gestützten Visite am Beispiel der Neurologischen Klinik der Charité (Elektronische Ressource). Dissertation, Medizinische Fakultät Charité – Universitätsmedizin BerlinGoogle Scholar
  16. FOCUS Online (2010) Der Niedergang des Handheld-Stars. http://www.focus.de/digital/handy/mobilfunkgeschichte/palm-der-niedergang-des-handheld-stars_aid_503403.html. Zugegriffen: 29. März 2016
  17. Fritz F, Trinczek B, Balhorn S, Dugas M (2012) GMS| GMDS 2012: 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS)| Wie viel Desinfektionsmittel verträgt ein Tablet? – Hygieneanforderungen beim Einsatz von iPads für die klinische Dokumentation. http://www.egms.de/static/en/meetings/gmds2012/12gmds011.shtml. Zugegriffen: 19. März 2016
  18. Fuest B (2015a) Dieser Super-Speicher wird unser Leben verändern. http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article144587865/Dieser-Super-Speicher-wird-unser-Leben-veraendern.html. Zugegriffen: 25. Mai 2016
  19. Fuest B (2015b) Wie Patienten ihre Krankendaten selbst verwalten. http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article148230709/Wie-Patienten-ihre-Krankendaten-selbst-verwalten.html. Zugegriffen: 1. Juni 2016
  20. Gleick A (2010) RFID und Sensorik Lösungen für den Bereich Healthcare. IBM. http://www.ebusiness-lotse-ruhr.de/sites/default/files/vortraege/gleick-100916.pdf. Zugegriffen: 15. Apr. 2016
  21. Gnos G (2011) Die Logistik boomt – das Potenzial in Spitälern ist riesig. Clinicum 3:58–59Google Scholar
  22. Gruman G (2013) iPads have won the hospital, but Android may win the patients. http://www.infoworld.com/article/2613689/ehr/ipads-have-won-the-hospital–but-android-may-win-the-patients.html. Zugegriffen: 21. Apr. 2016
  23. Haller K (2014) Mobile Infrastruktur – Absicherung zwingend notwendig. http://www.computerwoche.de/a/mobile-infrastruktur-absicherung-zwingend-notwendig,2554387. Zugegriffen: 26. März 2016
  24. Hamburger Abendblatt (2016) Dolmetscher für Flüchtlinge in Hamburg per Video. http://www.abendblatt.de/hamburg/article207023309/Dolmetscher-fuer-Fluechtlinge-in-Hamburg-per-Video.html. Zugegriffen: 29. März 2016
  25. Harrer S (2012) Aktive WLAN-Ortung im Klinik- und Gesundheitsumfeld. Siemens. http://files.messe.de/abstracts/50881_5_SENAktive_WLANOrtung_im_Klinik_und_Ges.pdf. Zugegriffen: 15. März 2016
  26. Hellmann W (2004) Sharp GX30. http://www.chip.de/artikel/Sharp-GX30_30604897.html. Zugegriffen: 15. März 2016
  27. Heuzeroth T (2013) Mit diesem Knochen begann die Handy-Revolution. http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article120238374/Mit-diesem-Knochen-begann-die-Handy-Revolution.html. Zugegriffen: 25. Apr. 2016
  28. Hilbel T, Helms TM, Mikus G, Katus HA, Zugck C (2008) Telemetrie. Herzschrittmacherther Elektrophysiol 19(3):146–154CrossRefGoogle Scholar
  29. HIMSS Europe (2016) The EMRAM Stages 6 & 7. http://himss.eu/emram-stages. Zugegriffen: 27. März 2016
  30. Holland H-J (2015) Navigation und Ortung in Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen. http://www.ipms.fraunhofer.de/content/dam/ipms/common/products/WMS/Med/indoor-navi-d.pdf. Zugegriffen: 15. März 2016
  31. Huth R-G (2002) Mobile Visite auf der Kinderintensivstation. http://www.n-tier.de/dokumente/kinderklinik%20intensivstation.pdf. Zugegriffen: 29. März 2016
  32. Inner-Vision Technology (2016) Tough-PAC products: antimicrobial iPad case for infection control. http://www.innervisiontechnology.com/products.htm. Zugegriffen: 19. März 2016
  33. Jäger M (2016) Die eigene Patientenakte auf dem Smartphone. http://www.welt.de/regionales/hamburg/article155637080/Die-eigene-Patientenakte-auf-dem-Smartphone.html. Zugegriffen: 2. Juni 2016
  34. Krankenhaus IT-Journal (2002a) Mobile Datenerfassung am Krankenbett: Unfallchirurgie des Klinikums Kassel setzt ClinicCoach ein. http://www.medizin-edv.de/ARCHIV/Mobile%20Datenerfassung%20am%20Krankenbett.pdf. Zugegriffen: 16. März 2016
  35. Krankenhaus IT-Journal (2002b) „Mobile Psychosomatik“ an der Uniklinik Regensburg. http://www.medizin-edv.de/ARCHIV/Mobile%20Psychosomatik%20an%20der%20Uniklinik%20Regensburg.pdf. Zugegriffen: 15. März 2016
  36. Krause R (2009) Die Kunst der optimalen WLAN-Ausleuchtung. http://www.computerwoche.de/a/die-kunst-der-optimalen-wlan-ausleuchtung,1225976. Zugegriffen: 20. März 2016
  37. Krecher S, Netze H (2010) WLAN und LAN sichern mit IEEE 802.1X und Radius. Heise Medien. http://www.heise.de/netze/artikel/WLAN-und-LAN-sichern-mit-IEEE-802-1X-und-Radius-979513.html. Zugegriffen: 20. März 2016
  38. Krüger-Brand HE (2006) PACS – Picture Archiving and Communication System: Abschied von der „Bildertüte“. Deutsches Ärzteblatt 103(28–29): 1949–1950Google Scholar
  39. Krüger-Brand HE (2012) Mobiler Zugriff auf medizinische Daten. Deutsches Ärzteblatt 109(15):774Google Scholar
  40. Miliard M (2015) Clinical decision support: no longer just a nice-to-have. http://www.healthcareitnews.com/news/clinical-decision-support-no-longer-just-nice-have. Zugegriffen: 25. Mai 2016
  41. PricewaterhouseCoopers (2014) Papierlose Klinik bleibt Vision – Deutschland liegt bei eHealth zurück. http://www.pwc.de/de/pressemitteilungen/2014/papierlose-klinik-bleibt-vision-deutschland-liegt-bei-ehealth-zurueck.html. Zugegriffen: 27. März 2016
  42. Quinzio ALF (2003) Einführung der computergestützten Anästhesie-Dokumentation am Universitätsklinikum Giessen. Dissertation, Justus-Liebig-Universität GießenGoogle Scholar
  43. Rau T (2002) Compaq Ipaq H3970. IDG Tech Media GmbH. http://www.pcwelt.de/ratgeber/Compaq-Ipaq-H3970-511298.html. Zugegriffen: 15. März 2016
  44. Riedel W (2007) IP-basierte Daten- und Sprachkommunikation im Krankenhaus: Vorstellung eines Modellprojekts. KIS-Tagung 2007, Ludwigshafen, 20. Juni 2007Google Scholar
  45. Schaumberg A (2007) Einführung eines Handheld (Palm m 105) zur präoperativen Datenerfassung während der Prämedikationsvisite im Rahmen eines Anästhesie-Informations-Management-Systems (AIMS) am Universitätsklinikum Gießen. Dissertation, Justus-Liebig-Universität GießenGoogle Scholar
  46. Schroth M, Ertl G (2014) Die digitale Visite im Krankenhaus Nordwest ist ein Erfolgsmodell. eHealth Mobil 1:106–107Google Scholar
  47. Schütz T (2014) Mobile IT-Anwendungen im Klinikum – eine Bestandsaufnahme. <kes> – Z Informations-Sicherheit 8:30–31Google Scholar
  48. Stark J (2014) Die qualvolle Geschichte des Tablet-Computers. http://www.computerworld.ch/news/it-branche/artikel/die-qualvolle-geschichte-des-tablet-computers-66240/8/. Zugegriffen: 28. Apr. 2016
  49. Statista GmbH (2016) Marktanteile Smartphone-Betriebssysteme 2016 und 2020 | Prognose. http://de.statista.com/statistik/daten/studie/182363/umfrage/prognostizierte-marktanteile-bei-smartphone-betriebssystemen/. Zugegriffen: 28. März 2016
  50. Steimels D (2012) Wie alles begann: Die Geschichte des Smartphones. IDG Tech Media GmbH. http://www.pcwelt.de/ratgeber/Handy-Historie-Wie-alles-begann-Die-Geschichte-des-Smartphones-5882848.html. Zugegriffen: 15. März 2016
  51. Swiss IT Media GmbH (2005) IT Magazine – Eine ausfallsichere E-Patientenakte. http://www.itmagazine.ch/Artikel/art_details.cfm?aid=23719. Zugegriffen: 27. März 2016
  52. Traber E (2014) Planung zahlt sich auf Dauer aus: WLAN-Strukturen in Unternehmen effizient planen. http://www.channelpartner.de/a/wlan-strukturen-in-unternehmen-effizient-planen,3042191. Zugegriffen: 20. März 2016
  53. unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (2016) Lichtruf und Echtzeit-Ortung miteinander kombinieren: Eine neue ERA hat begonnen – Avanis GmbH – Pressemitteilung. unn| UNITED NEWS NETWORK GmbH. http://www.pressebox.de/inaktiv/avanis-gmbh/Lichtruf-und-Echtzeit-Ortung-miteinander-kombinieren-Eine-neue-ERA-hat-begonnen/boxid/780234. Zugegriffen: 25. März 2016
  54. Wallenfels M (2014) Prognose für 2020: Smartphones machen Arztbesuche überflüssig. http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/special-arzt-patient/article/875097/prognose-2020-smartphones-machen-arztbesuche-ueberfluessig.html. Zugegriffen: 1. Juni 2016
  55. Watson Z (2015) Why the market moved from mobile device management to enterprise mobility management. http://technologyadvice.com/blog/information-technology/why-the-market-moved-from-mdm-to-enterprise-mobility-management/. Zugegriffen: 26. März 2016

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinikum ItzehoeItzehoeDeutschland

Personalised recommendations