Das Konzept der Freiwilligkeit bei der Entscheidung über einen Endlagerstandort – eine philosophische und rechtswissenschaftliche Betrachtung

Chapter
Part of the Energie in Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft book series (ENTWG)

Zusammenfassung

Freiwilligkeit erfordert nicht nur nach der hier vertretenen Auffassung eine gewisse Gemeinwohlorientierung der zu beurteilenden Handlungen, soll von einem tugendhaften Agieren gesprochen werden können. Vielmehr setzen die hier skizzierten Denksysteme aus ethisch-moralischer Sicht eine derartige Komponente schon axiomatisch voraus – eine vollständige Ausrichtung auf ausschließlich persönliche Belange kann kaum als tugendhaftes Wirken bezeichnet werden.

Wollte man den Aspekt der Freiwilligkeit innerhalb originär rechtlicher Entscheidungen als Abwägungskriterium heranziehen, finden sich dazu bereits im geltenden Recht zahlreiche Anknüpfungspunkte.

Sie stoßen indes dann an ihre Grenzen, wenn es um Maßnahmen geht, die gefahrgeneigte Bereiche betreffen. Für den Komplex des Standortauswahlverfahrens kommt dem Gesichtspunkt in besonderer Weise Bedeutung zu, handelt es sich doch schließlich um eine Thematik, die hinsichtlich ihrer potenziellen Risiken bisher noch gar nicht vollständig zu erfassen ist.

Daher können gesellschaftliche oder politische Erwägungen so lange keine Rolle spielen, wie zuvor erwogene sicherheitsrechtliche Aspekte zu einer (eindeutigen) Bewertung führen. Die Konstellation einer „Patt-Situation“ zwischen unterschiedlichen Standorten könnte unter Umständen zu einer anderen Beurteilung führen, die in dem Zusammenhang klärungsbedürftigen Fragen sprengen indes Umfang wie Inhalt des hiesigen Beitrags.

So groß der Charme basis-demokratischer Entscheidungsprozesse – hier so verstanden, dass in der Zustimmung zu einem Projekt ein konstitutives Kriterium zu erblicken wäre – ist, treffen solche Ansätze dann auf Limitierungen, wenn es um Entscheidungen des Ausmaßes der Errichtung eines Endlagers für hoch radioaktive Abfallstoffe geht.

Literatur

  1. Aristoteles (2013) Nikomachische Ethik. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  2. Arnstein S (1969) A Ladder Of Citizen Participation. Journal of the American Planning Association 35(4):216–224Google Scholar
  3. Bonk HJ, Neumann W (2014) Kommentierung zu § 54 VwVfG. In: Stelkens P, Bonk HJ, Sachs M (Hrsg) Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) Kommentar. 8. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  4. BMUB – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (2015) Bürgerdialog zum Klimaschutzplan 2050. www.buergerdialog.klimaschutzplan2050.de. Zugegriffen: 14. November 2015
  5. Busche J (2015) Kommentierung zu § 145 BGB. In: Säcker FJ, Rixecker R, Oetker H, Limperg B (Hrsg) Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Bd 1, 7. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  6. Comte-Sponville A (2010) Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben. 4. Aufl., rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  7. Duden (2014) Deutsche Rechtschreibung. 26. Aufl, MannheimGoogle Scholar
  8. Eckhardt A, Rippe KP (2016) Risiko und Ungewißheit – bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle. vdf Hochschulverlag, ZürichGoogle Scholar
  9. Ehlers D, Schneider J-P (2015) Kommentierung zu § 40 VwGO. In: Schoch F, Schneider J-P, Bier W (Hrsg) Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) Kommentar. Loseblatt, Stand: 28. Ergänzungslieferung, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  10. Erbguth W (2014) Allgemeines Verwaltungsrecht. 6. Aufl, Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  11. Grzeszick B (2015) Kommentierung zu Art. 20 GG. In: Maunz T, Dürig G, Herzog R, Scholz R (Hrsg) Grundgesetz (GG) Kommentar. Loseblatt, Stand: 74. Ergänzungslieferung, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  12. Hertel W, Munding CD (2012) „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ bei der Planung von Großvorhaben. NJW, S 2622–2625Google Scholar
  13. Hien E (2014) Bürgerbeteiligung im Spannungsfeld der Gewaltenteilung. DVBl, S 495–498Google Scholar
  14. Huster S, Rux J (2013) Kommentierung zu Art. 20 GG. In: Epping V, Hillgruber C (Hrsg) Grundgesetz (GG) Kommentar. 2. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  15. Ipsen D (2006) Bürgerbeteiligung und Regionalentwicklung am Standort für ein atomares Endlager. In: Hocke P, Grunwald A (Hrsg) Wohin mit dem radioaktiven Abfall? edition sigma, Berlin, S 105 f.Google Scholar
  16. Jacobsen L (2012) Wutbürger – Wir lassen Euch nie mehr in Ruhe. In: Zeit Online vom 24.11.2012, Download unter: http://www.zeit.de/gesellschaft/2012-11/streitkultur-wutbuerger, Zugegriffen: 05. Dezember 2015
  17. Jäde H (2014) Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung im bauaufsichtlichen Genehmigungsverfahren? ZfBR, S 217–219Google Scholar
  18. Kallerhof D (2014) Kommentierung zu § 25 VwVfG. In: Stelkens P, Bonk HJ, Sachs M (Hrsg) Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) Kommentar, 8. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  19. Kant I (1900 ff) Gesammelte Schriften, Hrsg: Bd 1–22 Preussische Akademie der Wissenschaften, Bd 23 Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin, ab Bd 24 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. BerlinGoogle Scholar
  20. Kaube J (2015) Woher kommt der Hass? In: FAZ Online vom 16.02.2015, Download unter: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/wutbuerger-mittel-ohne-zweck-13430608.html, Zugegriffen: 05. Dezember 2015
  21. Klein HH (2015) Kommentierung zu Art. 38 GG. In: Maunz T, Dürig G, Herzog R, Scholz R (Hrsg) Grundgesetz (GG) Kommentar. Loseblatt, Stand: 74. Ergänzungslieferung, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  22. Klein S (2009) Wie kommt das Gute in die Welt? In: Zeit Online vom 22.12.2009, Download unter: http://www.zeit.de/2009/53/DOS-Altruismus, Zugegriffen: 05. Dezember 2015
  23. Kopp FO, Ramsauer U (2015) Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) Kommentar. 16. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  24. Kurbjuweit D (2010) Der Wutbürger. In: Der Spiegel 10/2010, Download unter: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-74184564.html, Zugegriffen: 05. Dezember 2015
  25. Lippert A (2013) Die Bedeutung der Öffentlichkeitsbeteiligung bei großen Infrastrukturvorhaben. ZUR, S 203–211Google Scholar
  26. Maurer H (2011) Allgemeines Verwaltungsrecht. 18. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  27. Meßerschmidt K (2000) Gesetzgebungsermessen. Berliner Wissenschafts-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  28. Meßerschmidt K (2014) Proliferation und Privatisierung von Beurteilungsspielräumen und Umwelt. EurUP, S 11–23Google Scholar
  29. Mill JS (1991) Der Utilitarismus. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  30. Nietzsche F, Kritische Studienausgabe, Bd 1–15, herausgegeben von Colli G, Montinari M (2007). 9. Aufl, DeGruyter, MünchenGoogle Scholar
  31. Pestalloza C (1973) „Formenmißbrauch“ des Staates. Zu Figur und Folgen des „Rechtsmißbrauchs“ und ihrer Anwendung auf staatliches Verhalten. C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  32. Peters B (2015) Die Bürgerbeteiligung nach dem Energiewirtschafts- und Netzausbaubeschleunigungsgesetz – Paradigmenwechsel für die Öffentlichkeitsbeteiligung im Verwaltungsverfahren? In: GfU, Dokumentation zur 38. Wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. (Leipzig 2014), Berlin, S 161 f.Google Scholar
  33. Posser H (2014) Zur Endlagerung radioaktiven Abfalls in Deutschland. In: Kirchhof P, Paetow S, Uechtritz M (Hrsg) Umwelt und Planung. Festschrift für Klaus-Peter Dolde zum 70. Geburtstag, S 251 f., C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  34. Roßnagel A, Ewen C, Götz K, Hefter T, Hentschel A, Huge A, Schönfeld C (2014) Mit Interessengegensätzen fair umgehen – zum Einbezug der Öffentlichkeit in Entscheidungsprozesse zu dezentralen Energieanlagen. ZNER, S 329–337Google Scholar
  35. Schmitz H (2014) Kommentierung zu § 1 VwVfG. In: Stelkens P, Bonk HJ, Sachs M (Hrsg) Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) Kommentar. 8. Aufl, C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  36. Schmitz H, Prell L (2013) Planungsvereinheitlichungsgesetz – Neue Regelungen im Verwaltungsverfahrensgesetz. NVwZ, S 745–754Google Scholar
  37. Smeddinck U (2016) Kommentierung zu §§ 1, 9 und 10 StandAG. In: Smeddinck U (Hrsg) Kommentar zum Standortauswahlgesetz (StandAG). Berliner Wissenschafts-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  38. Smeddinck U, Willmann S (2014) Die Kommissionsempfehlung nach § 4 Abs. 5 Standortauswahlgesetz. EurUP, S 102–111Google Scholar
  39. Smeddinck U, Willmann S (2015) „Vorfeld-Kolonisation“ und Lärmschutz – Selbstregulierung und „Regulierungspatchwork“ an den Marken des Rechts. UPR, S 296–301Google Scholar
  40. Smeddinck U, Roßegger U (2013a) Materialien zum Standortauswahlgesetz. RATUBS 3/2013, BraunschweigGoogle Scholar
  41. Smeddinck U, Roßegger U (2013b) Partizipation bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe – unter besonderer Berücksichtigung des Standortauswahlgesetzes. NuR, S 548–556Google Scholar
  42. Stender-Vorwachs J (2015) Stärkung der Bürgerbeteiligung bei der Vorhabenplanung. NdsVBl, S 153–158Google Scholar
  43. Würtenberger T (1991) Akzeptanz durch Verwaltungsverfahren. NJW, S 257–263Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für RechtswissenschaftenTU BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations