Advertisement

Betriebsstoffe

  • Wolfgang Dörmer
  • Ulrich Baron
Chapter
Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Zusammenfassung

Auf Basis von Erdöl wird eine Vielzahl unterschiedlichster Produkte hergestellt. Nach der Aufbereitung des Erdöls (Reinigung, Destillation, Nachverarbeitung, Veredlung) entstehen unter anderem zwei Kraftstofftypen, die entsprechend ihrer motorischen Eignung als Otto- und Dieselkraftstoff eingesetzt werden. Insbesondere aufgrund ihrer hohen Energiedichte, der flüssigen Form und der damit verbundenen Handhabbarkeit sowie ihrer guten Wirtschaftlichkeit sind sie besonders für die Energieversorgung des Straßenverkehrs geeignet. Hier haben sie sich seit mehr als 100 Jahren bewährt, wobei die anwendungstechnischen Eigenschaften der Kraftstoffe ständig an die Motorenentwicklung und Anforderungen aus Umweltschutz angepasst werden bzw. diese überhaupt erst ermöglichen.

Literatur

Verwendete Literatur

  1. [1]
    Castrol: Schmierstoffwissen, Grundwissen Motorenöl. www.bp.com
  2. [2]
    Aral: Schmierstoffe, Grundlagen. Fachreihe Forschung und Technik, 1997Google Scholar
  3. [3]
    Aral: ArchivGoogle Scholar
  4. [4]
    ACEA: ACEA European Oil Sequences. www.acea.be 2004

Weiterführende Literatur

  1. [5]
    Deutsche BP AG: Das Buch vom Erdöl, 1989Google Scholar
  2. [6]
    Mineralöl-Wirtschaftsverband: MWV-Jahresbericht/Mineralöl-Zahlen 2005. Hamburg: MWV, 2006Google Scholar
  3. [7]
    ARAL AG: Ottokraftstoffe – Anforderungen, Qualitäten, Perspektiven. Bochum: ARAL AG, 2000Google Scholar
  4. [8]
    ACEA: World Wide Fuel Charter 2002. Brüssel: ACEA, 2002Google Scholar
  5. [9]
    van Basshuysen; Schäfer: Handbuch Verbrennungsmotor, 4. Auflage. Wiesbaden: Vieweg Verlag, 2007Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BochumDeutschland
  2. 2.GB Aral, Forschungvormals BP Europa SEBochumDeutschland

Personalised recommendations