Grundrecht aller Rechte: Die Religionsfreiheit

Chapter

Zusammenfassung

Die Religionsfreiheit, die im deutschen Grundgesetz in unmittelbarem Zusammenhang mit der Gewissensfreiheit genannt wird, thematisiert jenes Recht, das den Menschen als religiöses Wesen ausweist und das – als „Herz der Menschenrechte“ sowohl staatlicher- and auch kirchlicherseits die anerkannte Grundlage für die Bestimmung ihres gegenseitigen Verhältnisses ist. Über sie bestehende Kontroversen machen es gleichwohl nötig, eine Hermeneutik der Religionsfreiheit zu entwickeln und zu bestimmen, was genau unter Religionsfreiheit zu verstehen, wie sie zu begründen und wie sie in konkreten Fragen umzusetzen sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bahners, P. (2011). Das Kopftuch. Ein Streit ohne Gegenstand. In: ders. Die Panikmacher. Die deutsche Angst vor dem Islam. Eine Streitschrift. München.Google Scholar
  2. Bielefeldt, H. (1998). Philosophie der Menschenrechte. Grundlagen eines weltweiten Freiheitsethos. Darmstadt.Google Scholar
  3. Bielefeldt, H. (2003). Muslime im säkularen Rechtsstaat. Integrationschancen durch Religionsfreiheit. Bielefeld.Google Scholar
  4. Bielefeldt, H. et al. (Hrsg.). (2008). Religionsfreiheit. Jahrbuch Menschenrechte 2009. Wien – Köln – Weimar.Google Scholar
  5. Böckenförde, E.-W. (22007). Kirche und christlicher Glaube in den Herausforderungen der Zeit. Beiträge zur politisch-theologischen Verfassungsgeschichte 1957-2002. Münster.Google Scholar
  6. Deutschlandstiftung Integration (Hrsg.). (2010). Sarrazin. Eine deutsche Debatte. München – Zürich.Google Scholar
  7. Drinan, R.F. (2004). Can God and Caesar Coexist? Balancing Religious Freedom & International Law. New Haven – London.Google Scholar
  8. Fabio, U. di (2005). Die Kultur der Freiheit. München.Google Scholar
  9. Forst, R. (22004). Toleranz im Konflikt. Geschichte, Gehalt und Gegenwart eines umstrittenen Begriffs. Frankfurt/M.Google Scholar
  10. Gabriel, K. et al. (Hrsg.). (2010). Religionsfreiheit und Pluralismus. Entwicklungslinien eines katholischen Lernprozesses. Paderborn.Google Scholar
  11. Groh, K. (2008). Staatlicher Schutz der Religionsfreiheit und das Problem der Definition von Religion. In: Bielefeldt et al. (2008), 78-88.Google Scholar
  12. Heimbach-Steins, M. (2008). Religionsfreiheit – mehr als Toleranz. In: Religionsfreiheit. Jahrbuch Menschenrechte 2009, 41-57.Google Scholar
  13. Heimbach-Steins, M. (2012). Religionsfreiheit. Ein Menschenrecht unter Druck. Paderborn.Google Scholar
  14. Heimbach-Steins, M. (2013). Religionsfreiheit oder: Die Gretchenfrage des Umgangs mit den Menschenrechten (= Kirche und Gesellschaft). Köln.Google Scholar
  15. Höffe, O. (1999). Demokratie im Zeitalter der Globalisierung. München.Google Scholar
  16. Hösle, V. (1997). Moral und Politik. Grundlagen einer Politischen Ethik für das 21. Jahrhundert. München.Google Scholar
  17. Hollerbach, A. (1998). Religion und Kirche im freiheitlichen Verfassungsstaat. Bemerkungen zur Situation des deutschen Staatskirchenrechts im europäischen Kontext; überarbeitete und mit Anmerkungen versehene Fassung eines Vortrages, gehalten vor der Juristischen Gesellschaft zu Berlin am 15. Oktober 1997. Berlin – New York.Google Scholar
  18. Huber, W. (2012). Neue Religionskonflikte und staatliche Neutralität. In: ders. Von der Freiheit. Perspektiven für eine solidarische Welt. München, 182-190.Google Scholar
  19. Kaplan, B.J. (2007). Divided by Faith. Religious Conflict and the Practice of Toleration in Early Modern Europe. Cambridge/Mass.Google Scholar
  20. Komonchak, J.A. (2010). The American Schema. John Courtney Murray and the Elaboration of Dignitatis Humanae. In: Gabriel et al. (2010), 155-176.Google Scholar
  21. Lecler, J. (1955). Histoire de la tolérance. 2 Bde. Paris.Google Scholar
  22. Locke, J. (1996). Ein Brief über die Toleranz. Hrsg. v. J. Ebbinghaus. Hamburg.Google Scholar
  23. Maclure, J./ Taylor, C. (2011). Laizität und Gewissensfreiheit. Frankfurt/M.Google Scholar
  24. McKinnon, C. (2006). Toleration. A Critical Introduction. London – New York.Google Scholar
  25. Murray SJ, J. C. (1994). Bridging the Sacred and the Secular. Selected Writings of John Courtney Murray S. J. Hrsg. v. J.L. Hooper SJ. Washington D.C.Google Scholar
  26. Nolte, P. (2009). Religion und Bürgergesellschaft. Brauchen wir einen religionsfreundlichen Staat? Berlin.Google Scholar
  27. Remer, G. (1996). Humanism and the Rhetoric of Toleration. University Park, PA.Google Scholar
  28. Riccardi, A. (2002). Salz der Erde, Licht der Welt. Glaubenszeugnis und Christenverfolgung im 20. Jahrhundert. Freiburg/Br. – Basel – München.Google Scholar
  29. Riccardi, A. /Zehetmair, H. (Hrsg.). (2013). Bedrohtes Menschenrecht? Zur internationalen Lage der Religionsfreiheit heute. München.Google Scholar
  30. Sarrazin, T. (172010). Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen. München.Google Scholar
  31. Schmidinger, H. (Hrsg.). (2002). Wege zur Toleranz. Geschichte einer europäischen Idee in Quellen. Darmstadt.Google Scholar
  32. Schmidt-Salomon, M. (22006). Manifest des evolutionären Humanismus. Plädoyer für eine zeitgemäße Leitkultur. Aschaffenburg.Google Scholar
  33. Schwarz, P. (Hrsg.). (2010). Die Sarrazin-Debatte. Eine Provokation – und die Antworten. Hamburg.Google Scholar
  34. Schwöbel, C./ Tippelskirch, D. v. (Hrsg.). (2002). Die religiösen Wurzeln der Toleranz. Freiburg/Br. – Basel – Wien.Google Scholar
  35. Tiedemann, P. (2012). Religionsfreiheit – Menschenrecht oder Toleranzgebot. Was Religion ist und warum sie rechtlichen Schutz verdient. Berlin – Heidelberg.Google Scholar
  36. Tiefensee, E. (2009). Die Frage nach dem ‚homo areligiosus’ als interdisziplinäre Herausforderung. In: B. Kranemann et al. (Hrsg.). Mission – Konzepte und Praxis der katholischen Kirche in Geschichte und Gegenwart (= Erfurter Theologische Schriften, 38). Würzburg, 155-185.Google Scholar
  37. Zagorin, P. (2003). How the Idea of Religious Toleration Came to the West. Princeton – Oxford.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Geschichte der Philosophie und philosophische EthikPhilosophisch Theologische Hochschule VallendarVallendarDeutschland

Personalised recommendations