Warum auch kleine Belohnungen großartig sind

  • Simone Ines Lackerbauer
  • Peter Buchenau
  • Zach Davis
Chapter

Zusammenfassung

Endlich kann Lono wieder in den Spiegel schauen, ohne vor seinem eigenen Antlitz zu erschrecken! Geschlagene zwei Wochen hat es gedauert, bis die Schwellung in seinem Gesicht zurückgegangen ist, nachdem Wladimir Löwitschko ihn beim Training in der KAMPFSPORT‐KASCHEMME aus Versehen auf den Boden geschickt hat. Viel mehr Grund zur Freude hat Lono momentan leider nicht: Müller‐Wechselhaft hat ihm noch einmal mitgeteilt, dass er seine Jahresziele nicht erreicht hat und nur deshalb mit einem kleinen Weihnachtsbonus rechnen kann, weil die Gesamtziele der ihm unterstellten Abteilungen erfüllt wurden. Das Geld kann Lono tatsächlich momentan sehr gut gebrauchen: Auf seinem Konto leuchten ihm tiefrote Zahlen entgegen, da er viel zu viel Geld in Sportausrüstung und Wunderpillen investiert hat. „Was soll’s“, seufzt er, „Geld ist schließlich nicht alles. Dann bastele ich meinen Eltern dieses Jahr zu Weihnachten eben etwas, anstatt ihnen die Minikreuzfahrt zu schenken, die ich ihnen versprochen hatte. Selbstgemachtes ist ohnehin dieses Jahr richtig angesagt.“ Doch die faule Ausrede hat nicht einmal vor Lono selbst Bestand und er versinkt prompt in Selbstmitleid. „Ich bin ein Versager. Niemand will etwas mit mir zu tun haben, alles mache ich falsch und so richtig fit bin ich auch immer noch nicht.“

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Simone Ines Lackerbauer
    • 1
  • Peter Buchenau
    • 2
  • Zach Davis
    • 3
  1. 1.MünchenDeutschland
  2. 2.The Right Way GmbH GermanyWaldbrunnDeutschland
  3. 3.Inst. f. nachhaltige EffektivitätPeoplebuildingGeretsriedDeutschland

Personalised recommendations