Advertisement

Referenzmodellierung - Eine Möglichkeit zur Strukturgebung innerhalb der Informationslogistik?

  • Susanne Altendorfer-KaiserEmail author
Chapter
Part of the Techno-ökonomische Forschung und Praxis book series (TÖFP)

Abstract

Informationen sind heute allgegenwärtig. Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker denn je mit der Überflutung durch Informationen konfrontiert. Dabei liegt die wirtschaftliche Bedeutung von Information jedoch in deren Eigenschaft als Wirtschaftsgut, Wettbewerbs- und Produktionsfaktor. Mangelhaftes Informationsverhalten erhöht generell das Risiko für den Misserfolg von Entscheidungen. Gerade in diesem Zusammenhang gilt es durch eine entsprechende Transparenz in der Informationsweitergabe den Nutzen der Informationen zu steigern. Hierbei könnten Referenzmodelle und spezielle Reifegradmodelle für Informationen Abhilfe schaffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur- und Quellenangaben

  1. Acatech (2013): Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0., April 2013.Google Scholar
  2. Altendorfer, S (2013): Informationslogistik als Gestaltungselement für Lieferketten. In: Logistics Systems Engineering. Rainer Hampp Verlag. MünchenGoogle Scholar
  3. Augustin, S. (1990): Informationswirtschaft und Informationslogistik im Industrieunternehmen. München.Google Scholar
  4. Augustin, S., Gündling, R. (1982): DV-Einsatz in der Produktionsplanung/-steuerung (PPS) – Lösung oder Schaffung von Problemen?. In: Kybernetik und Systemtheorie. Ed. V.H. Krallmann. Erich Schmidt. Verlag. Berlin.Google Scholar
  5. Buck, Konrad (2007): Verluste in Milliardenhöhe durch mangelnde Datenqualität. Hg. v. VDI Nachrichten. Online verfügbar unter http://www.ingenieur.de/Arbeit- Beruf/Management/Verluste-in-Milliardenhoehe-mangelnde-Datenqualitaet. zuletzt geprüft am 15.07.2015.
  6. Butler, Richard J., Astley, Graham, Hickson, David J., Mallory, Geoffrey, Wilson, David C. (1979/1980): Strategic Decision-Making: Concepts of Content and Process. In: International Studies of Management & Organization 9 (4).Google Scholar
  7. Fettke, P. (2009): Ansätze der Informationsmodellierung und ihre betriebswirtschaftliche Bedeutung: Eine Untersuchung der Modellierungspraxis in Deutschland. In: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), Vol. 61.Google Scholar
  8. Fettke, P., Loos, P., Zwicker, J. (2006): LNCS 3812 - Business Process Reference Models: Survey and Classification.Google Scholar
  9. Floridi, L. (2010): Information: A Very Short Introduction. Oxford University Press.Google Scholar
  10. Floridi, L. (2013): "Semantic Conceptions of Information", The Stanford Encyclopedia of Philosophy (Spring 2013 Edition), Edward N. Zalta (ed.).Google Scholar
  11. Heinrich, L. J., Heinzl, A., Roithmayr, F. (2004): Wirtschaftsinformatik-Lexikon. Mit etwa 4000 Stichwörtern und 3700 Verweisstichwörtern, einem Anhang deutsch-, englisch- und französischsprachiger Abkürzungen und Akronyme, einschlägiger Fachzeitschriften und Lehr- und Forschungseinrichtungen, Ver-bände und Vereinigungen sowie einem englischsprachigen und einem deutschsprachigen Index. 7., vollst. überarb. und erw. Aufl. München [u.a.]: Oldenbourg.Google Scholar
  12. IWI (2015): Reference Models Catalog. Institut für Wirtschaftsinformatik – IWi am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH. zuletzt geprüft am 15.07.2015.Google Scholar
  13. Kneuper, R (2007): CMMI: Verbesserung von Software- und Systementwicklungsprozessen mit Capability Maturity Model Integration. Dpunkt Verlag. 2007Google Scholar
  14. Lahrmann, G (2011): Strategieentwicklung für die effektive und effiziene Informationsversorung in Unternehmen – Ein integrierter Ansatz für die Informationslogistik. Dissertation. Universität St. Gallen.2011.Google Scholar
  15. Rüdiger, A. (2012): Big Data soll vor allem die Produktivität verbessern. In: VDI Nachrichten. Online verfügbar unter: http://www.ingenieur.de/Fachbereiche/Informatik/Big-Data-allem-Produktivitaet-verbessern. zuletzt geprüft am 03.07.2015
  16. Vom Brocke, J., Sonnenberg, C., Simons, A. 2009): Wertorientierte Gestaltung von Informationssystemen: Konzeption und Anwendung einer Potenzialmodellie-rung am Beispiel Serviceorientierter Architekturen. In: Wirtsch. Inform. 51 (3)Google Scholar
  17. Wagner, K.W., Dürr, W. (2008): Reifegrad nach ISO/IEC 15504 (SPiCE) ermitteln. Hanser Verlag.2008Google Scholar
  18. Winter, R., Dinter, B. (2008): Integrierte Informationslogistik. Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag Berlin Heidelberg (Business Engineering).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl IndustrielogistikMontanuniversität LeobenLeobenÖsterreich

Personalised recommendations